Regionalrat:

Petrauschke erneut zum Vorsitzenden gewählt
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Foto: © A. Baum / Rhein-Kreis Neuss)
Landrat Hans-Jürgen Petrauschke (Foto: © A. Baum / Rhein-Kreis Neuss)
Der Regionalrat des Regierungsbezirks Düsseldorf hat am 18. Februar in seiner konstituierenden Sitzung Hans-Jürgen Petrauschke (CDU) einstimmig erneut zum Vorsitzenden gewählt. Als erster stellvertretender Vorsitzender wurde Klaus-Jürgen Reese (SPD) bestätigt. Zweite stellvertretende Vorsitzende ist Ute Sickelmann vom Bündnis 90/Die Grünen. Für Petrauschke ist der Regionalrat ein wichtiges Bindeglied zwischen staatlicher Raumplanung und kommunaler Planungshoheit: „Die regionale Perspektive ist von hoher Bedeutung. Ich möchte auch in den kommenden Jahren mit dem Regionalrat eine gute Grundlage für die weitere Stärkung unserer Region als attraktiven Lebens- und Wirtschaftsraum schaffen.“ Aus dem Kreisgebiet wurde Rainer Thiel (SPD) zum Vorsitzenden des Ausschusses für Wirtschaft und Strukturwandel gewählt. Ihn vertritt Thomas Welter (CDU) aus Jüchen. Kreisdirektor Dirk Brügge (CDU), der auch Vorsitzender des Revierknoten „Infrastruktur und Mobilität“ ist, gehört dem Ausschuss künftig als sachkundiger Bürger an. Petrauschke steht dem Regionalrat Düsseldorf damit bereits seit dem Jahr 2009 vor. Der Regionalrat des Regierungsbezirks Düsseldorf ist zuständig für die Regionalplanung und Aufgaben der regionalen Infrastrukturpolitik in den Kreisen Kleve, Mettmann, Viersen, Rhein-Kreis Neuss und den Städten Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Remscheid, Solingen und Wuppertal.
Ausgabe 01/2021