Mediamixx: Neuer Gesellschafter für Mediamixx

Übersetzungs-Gigant steigt ein
Die beiden Geschäftsführer Frank Wöbbeking und Dr. Stephan Oeller (re.) nach der Vertragsunterzeichnung
Die beiden Geschäftsführer Frank Wöbbeking und Dr. Stephan Oeller (re.) nach der Vertragsunterzeichnung
Der internationale Übersetzungsdienstleister Noraktrad mit Sitz in Madrid hat Anteile an der Klever Kommunikationsagentur Mediamixx erworben. „Wir freuen uns, einen strategischen Partner gefunden zu haben, der sein Engagement in Kleve in den kommenden Jahren erheblich ausbauen wird“, kommentiert Mediamixx-Gründer und Geschäftsführer Frank Wöbbeking. Noraktrad und Mediamixx arbeiten bereits seit mehreren Jahren eng zusammen. Noraktrad ist weltweit als Übersetzungsdienstleister tätig. Mehr als 4.000 Übersetzer übertragen jeden Monat über sechs Millionen Worte in rund 160 Sprachen. Damit gehört Noraktrad zu den zehn führenden europäischen Dienstleistern in dieser Branche. Thematisch hat sich das Unternehmen auf technische Dokumentationen, wissenschaftliche Texte und Patente spezialisiert. Mediamixx ist seit 25 Jahren auf die deutsch-niederländische Kommunikation fokussiert. Die 14 Mitarbeiter beraten deutsche Kunden auf dem Weg in die Niederlande und niederländische Kunden bei der Öffentlichkeitsarbeit in Deutschland. Für Noraktrad entwickelt die Agentur den niederländischen Markt. „Zudem wollen wir die internationale Kommunikation für unsere Gruppe bei Mediamixx bündeln“, erklärt Noraktrad-Gründer und CEO Dr. Stephan Oeller. Der Kontakt zwischen den beiden Unternehmen kam über Jörg Guderjahn zustande, der für Noraktrad als Vertriebsleiter Deutschland tätig ist und seit einigen Jahren am Niederrhein wohnt. Der nächste Schritt ist übrigens schon geplant: Im kommenden Jahr wollen die Partner in Kleve die Noraktrad Deutschland GmbH gründen.
Ausgabe 03/2019