Alho Systembau

Neues Bürogebäude auf der Düsseldorfer Straße
Sebastian Trautermann, Leiter der Alho-Niederlassung Rhein-Ruhr
Sebastian Trautermann, Leiter der Alho-Niederlassung Rhein-Ruhr
Auf der Düsseldorfer Straße 246, neben dem B&B Hotel Neuss, realisiert die Alho-Gruppe, ein europaweit agierender Anbieter und Hersteller im Modulbau, seit 10. November ein Bürogebäude aus 44 Raum-Modulen. In dem viergeschossigen Gebäude mit insgesamt 2.461 Quadratmetern entsteht im Erdgeschoss eine Verkaufsfläche inklusive Anlieferung und Lagerbereich. Die Obergeschosse sind zur Büronutzung vorgesehen. Um einen Eindruck von dem Modulbau zu bekommen, lädt die Firma Interessierte zu einem Kaffee auf die Baustelle in Neuss ein. Interessierte können sich ab sofort bis zum 26. Februar 2021 für einen individuellen Termin melden. Bis einschließlich 20. November 2020 kann die Modulmontage besichtigt werden. Am 23. November 2020 starten dann die Ausbauarbeiten. Die 1967 gegründete Alho-Gruppe hat europaweit knapp 1.100 Mitarbeiter an 15 Standorten. Anfang der 1980er Jahre begann das Unternehmen, das Konstruktionsprinzip weiterzuentwickeln und Lösungen für dauerhafte Gebäude aus Raumzellen zu schaffen. Seit Bestehen hat das Unternehmen laut eigenen Angaben knapp 320.000 Systemeinheiten fertiggestellt. Umgerechnet bedeutet das pro Jahr die Produktion bebauter Flächen in Höhe von 200.000 Quadratmetern.
Ausgabe 05/2020