Reifen Heinen GmbH: Wir bringen die PS auf die Straße

Das Grefrather Familienunternehmen Reifen Heinen GmbH ist seit über 40 Jahren im Reifengroßhandel engagiert. Es beliefert täglich just in time Kunden am gesamten Niederrhein und im Rheinland bis hin zum Ruhrgebiet.
Inhaber in der zweiten Generation: Die Brüder Kai (li.) und Michel Heinen
Inhaber in der zweiten Generation: Die Brüder Kai (li.) und Michel Heinen
Bis unter die Decke stapeln sich die schwarzen Pneus in den Hallen von Reifen Heinen am Rande des Grefrather Gewerbegebiets. Um eine noch größere Stückzahl in den meterhohen Hochregalen unterzubringen, sind die Reifen immer diagonal ineinandergestellt. So sieht das Reifenregal wie eine aus dunklem Kautschuk geflochtene Wand aus. Deutlich nimmt man den typischen Gummigeruch wahr, wenn nicht gerade ein Gabelstapler vorbeifährt und seine Dieselfahne hinterlässt. „Wir hatten schon immer ein großes Lager“, weiß Reifengroßhändler Kai Heinen, „aber in den letzten Jahren ist es dann doch zu eng geworden, sodass wir uns entschieden haben, eine weitere Halle zu bauen. Auf diese Weise sind noch einmal 2.500 Quadratmeter mit Platz für 25.000 Reifen dazugekommen.“ Insgesamt verfügt das Unternehmen jetzt über 10.000 Quadratmeter Lagerfläche, auf der bis zu 125.000 Reifen gelagert werden können.

Tägliche Lieferung in 100 Kilometern Umkreis

„Mein Vater hat das Unternehmen vor über 40 Jahren in Grefrath gegründet. Über die Jahre haben wir uns einen Kundenstamm aufgebaut, den wir sehr gut von hier aus bedienen können“, so Kai Heinen. „Von daher sind wir mit unserem Standort sehr zufrieden.“ Das Vertriebsgebiet des Grefrather Reifengroßhändlers reicht heute etwa 100 Kilometer weit, umfasst also den gesamten Niederrhein und das Rheinland bis hin zum Ruhrgebiet. Da Grefrath keine 20 Kilometer von der Grenze entfernt liegt, hat das Unternehmen natürlich auch einige Kunden in der niederländischen Grenzregion. Weiter entfernte Reifenkunden werden mit einem Zustelldienst beliefert. „Wir verkaufen das gesamte Jahr über eine erhebliche Menge an Reifen. In den Stoßzeiten März/April und Oktober/November sind das sogar um die 5.000 täglich“, berichtet Heinen. „Daher sind unsere Fahrer jeden Tag in ihrem Gebiet unterwegs und beliefern die Unternehmen auf ihrer Route. Insgesamt kommen so im Jahr um die 650.000 Reifen zusammen.“

Schnelligkeit und Flexibilität sind selbstverständlich

Ein großer Vorteil des Reifen Heinen-Geschäftskonzepts ist seine Flexibilität. Um als Kunde am Folgetag beliefert zu werden, reicht es bis etwa 17 Uhr – online oder per Telefon – zu bestellen. Dabei bietet die firmeneigene Online-Plattform ihren Nutzern umfangreiche Möglichkeiten, inklusive der Paketverfolgung und dem Einsehen und Drucken von Belegen. Bei dringendem Bedarf können Reifen zusätzlich direkt in Grefrath abgeholt werden. „Mit unserer schnellen Lieferung und dem guten Service haben wir Kunden aller Größenordnungen gewonnen“, freut sich Kai Heinen. „Auch größere Autohandelsbetriebe, die einen erheblichen Teil der benötigten Reifen direkt bei den Herstellern kaufen, bleiben uns treu. Denn Hersteller schaffen es kaum, innerhalb von wenigen Stunden just in time zu liefern, um einen eiligen Autohauskunden zufriedenzustellen.“ Neben dem Autohandel zählen vor allem Werkstätten und kleinere Reifenhändler zu Heinens Kunden.

Hankook ist ein bewährter Partner

Zum Sortiment des Grefrather Unternehmens zählen Reifen für Pkw, SUV, leichte Lkw und Offroad-Fahrzeuge – darunter auch Spezialprodukte wie Weißwandreifen. Dabei verkauft Heinen inzwischen vor allem Allwetterreifen. Denn aufgrund des milden niederrheinischen Klimas werden Winterreifen deutlich seltener nachgefragt als etwa in Süddeutschland. Reifen Heinen bezieht seine Ware von namhaften Reifenherstellern wie Hankook, Michelin, Continental, Goodyear oder Vredestein. Wobei gerade mit dem koreanischen Qualitätsproduzenten Hankook inzwischen sehr eng kooperiert wird. „Der neue Hankook-Sommerreifen Ventus S1 hat erst kürzlich in einem unabhängigen Reifentest der Auto-Bild hervorragend abgeschnitten“, erklärt Reifenexperte Heinen. „Beim Nassbremsen übertraf der Ventus sogar alle 53 Reifen anderer Marken – und Regenwetter haben wir ja hier am Niederrhein nicht so selten. Wir freuen uns, dass wir mit Hankook Deutschland professionell zusammenarbeiten und immer die neuesten Infos bekommen. So können wir unsere Kunden stets gut und umfassend beraten.“

Vertriebsmitarbeiter und Auslieferungsfahrer gesucht

Gemanagt wird das mittelständische Handelsunternehmen von den Brüdern Kai und Michel Heinen, die vor 19 Jahren ins Unternehmen ihres Vaters eingestiegen sind. Seine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann hat Kai Heinen allerdings außerhalb des Betriebs absolviert, um den Blick für die Welt außerhalb zu weiten. Unterstützt werden Kai und Michel Heinen von etwa 35 Mitarbeitern im Außen- und Innendienst. Dazu zählen die Lieferfahrer, Mitarbeiter in der Lagerlogistik sowie in der Administration und der Bestellannahme. Verstärkung sucht das Unternehmen vor allem für den Vertrieb und die Auslieferung. „Um unsere Kunden stets gut zu betreuen, brauchen wir engagierte Außendienstmitarbeiter mit guten Kommunikationsfähigkeiten und einer ausgeprägten Kundenorientierung“, erklärt Unternehmensinhaber Kai Heinen. „Ebenso viel direkten Kundenkontakt haben unsere Lieferfahrer. Hier freuen wir uns über Bewerbungen von Fahrerprofis, die neben dem zuverlässigen Ausliefern der Ware auch mal nach Kundenwünschen fragen oder einen potenziellen Neukunden am Rande ihrer Route wahrnehmen. Unser Geschäft lebt nun einmal vom guten Kontakt zu unseren Kunden. Wir alle tragen jeden Tag etwas dazu bei, dass diese mit unserer Leistung zufrieden sind und das auch bleiben. So bringen wir die PS auf die Straße!“

Fotostrecke

Ausgabe 02/2019

Kontakt

Reifen Heinen

Reifen Heinen

Adresse:
Lobbericher Str. 44,
47929 Grefrath
Telefon:02158 9160916
Fax:02158 9160999

Suche