Open Coffee Niederrhein: Grenzenloses Netzwerken

Der Open Coffee Niederrhein verbindet deutsche und niederländische Unternehmer. Erfolgreiches Netzwerken und informativer Austausch bei einer Tasse Kaffee oder zwei oder drei ...
Kaffee ist beliebt und gehört zu geschäftlichen Terminen einfach dazu, in Deutschland und in den Niederlanden gleichermaßen. Kein Wunder also, dass der schwarze Wachmacher für ein lockeres Netzwerktreffen zwischen deutschen und niederländischen Unternehmern geschätzt wird. Er gab dem Event auch seinen Namen. Als „Open Coffee Brüggen“ startete das Veranstaltungskonzept im Dezember 2011. Seitdem treffen sich Unternehmer und Selbstständige aus der grenznahen Region am Niederrhein regelmäßig auf eine Tasse Kaffee zum Networking und Austausch. Der Open Coffee Niederrhein findet jeden zweiten Mittwoch von 8.30 bis etwa 10.30 Uhr in Brüggen statt. Zwei- bis dreimal pro Jahr gibt es darüber hinaus die Veranstaltung „Open Coffee on tour“, gerne auch in den Niederlanden. Veranstalter sind die Standort Niederrhein GmbH mit Sitz in Neuss, die IHK Mittlerer Niederrhein und die Wirtschaftsförderung der Burggemeinde Brüggen. Das Besondere ist das Prinzip des Kaffeesponsors. Bei jedem Treffen übernimmt die ausreichende Versorgung mit Kaffee ein anderes Unternehmen als sogenannter Kaffeesponsor. Dieser kann sein Unternehmen exklusiv vorstellen und wird online auf den verschiedenen Kanälen genannt. Auf deutscher Seite ist Brüggen Veranstaltungsort, auf niederländischer Seite findet es beim Kaffeesponsor statt, wie z.B. in der Vergangenheit im Gartencenter in Venlo, bei einer Consultingfirma in Roermond oder beim nächsten Termin im Mai an der Hochschule Fontys in Venlo. „Das rege Interesse hält an, seit über acht Jahren. Das zeigen uns die wiederkehrenden Gäste und der Besuch immer neuer Teilnehmer. Der Austausch zweier Geschäftskulturen motiviert zur Anreise selbst zur frühen Stunde“, erläutert Guido Schmidt von der Wirtschaftsförderung Brüggen das Erfolgsgeheimnis. So auch dieses Mal beim Treffen in Brüggen am 10. April 2019. Direkt nach dem Eintreffen versammeln sich erste deutsche und niederländische Gäste an den Stehtischen, tauschen Visitenkarten aus und kommen bei der ersten Tasse Kaffee ins Gespräch. Eine Teilnehmerliste, die vorab online für die gezielte Vorbereitung bereitsteht, schafft Transparenz und die Möglichkeit, über das morgendliche Treffen hinaus ins Gespräch zu kommen. Unterbrochen wird das Netzwerken der Teilnehmer nur kurz durch Jörg Raspe, IHK Mittlerer Niederrhein, und Guido Schmidt, Wirtschaftsförderung der Burggemeinde Brüggen, die die knapp 40 Unternehmer begrüßen. Es folgt eine kurze Vorstellung neuer Gäste, womit sich erste Anknüpfungspunkte für die weiteren Gespräche ergeben. An diesem Aprilmorgen ist der NIEDERRHEIN MANAGER zum ersten Mal Kaffeesponsor. Thomas Amann, Objektleiter des Business-Magazins, präsentiert das Printkonzept, erläutert die beliebten Branchenrankings und die Möglichkeiten einer Berichterstattung. Anschließend beginnt das offene Netzwerken. Es werden bei weiteren Tassen Kaffee Meinungen und Erfahrungen mit dem Nachbarland ausgetauscht, erste Ideen angedacht und das ein oder andere Geschäft angebahnt. Themen sind u.a. die Expansion ins Nachbarland und rechtliche bzw. steuerliche Besonderheiten, die es zu beachten gilt. Die offene Gesprächskultur wird von den Teilnehmern sehr geschätzt: „Seit über vier Jahren komme ich regelmäßig zum Open Coffee und finde immer wieder neue Kontakte und pflege bestehende Verbindungen“, so ein Ingenieur aus Wülfrath. „An erster Stelle möchte ich mein Netzwerk erweitern, insbesondere zum Thema internationale Finanzdienstleistungen“, betont ein Berater aus dem Bereich Factoring. So wie er kommen viele Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche wie Recht, Beratung, Marketing, IT, Finanzen, Steuern und Immobilien zur Veranstaltung. Vertreten sind auch kleine und mittlere Unternehmen aus Handwerk, Handel und produzierendem Gewerbe. „Jeder Unternehmer, der sein Netzwerk erweitern und neue Kontakte finden möchte, ist herzlich eingeladen“, ruft Jörg Raspe interessierte Unternehmer auf, die Plattform des Open Coffee Niederrhein zu nutzen. Die Teilnahme ist kostenfrei, die Anmeldung erfolgt über die Website www.open-coffee-niederrhein.de. Aktuelle Termine können bequem über einen E-Mail-Newsletter abonniert werden. Wer Interesse hat, sich als Kaffeesponsor zu präsentieren, wendet sich an sponsoring@open-coffee-niederrhein.de.

Fotostrecke

Ausgabe 03/2019

Kontakt

Open Coffee Niederrhein

Adresse:
Klosterstraße 38,
41379 Brüggen
Telefon:02163 5701-700

Suche