Buchvorstellungen (Ausgabe 05/2021)

Digital Leaders. Und andere Bücher, die Sie kennen sollten.
Marcus Disselkamp: Digital Leaders Gabal || 240 Seiten || 32,00 €
Digitalisierung Nummer zwei. Digitalisierung gab es sicherlich schon vor Corona – die Pandemie hat aber natürlich die Prozesse beschleunigt. Disselkamp, langjähriger Experte in dem Themenbereich, macht in seinem Buch deutlich, dass der Wandel nichts „Schlimmes“ oder Beängstigendes ist – sondern eher im Gegenteil dem Unternehmen Chancen bietet, die Wertschöpfung zu erhöhen und durch die Digitalisierung Geld zu verdienen. Hierzu sind neun Faktoren maßgeblich, die er ausführlich umschreibt und mit Beispielen füllt. Kurzweilig und in überschaubaren Abschnitten geschrieben, lässt sich „Digital Leaders“ auch lesen, wenn man zwischendurch nur mal ein paar Minuten Zeit hat.

Marco Boksteen: Praxishandbuch Vermietungsvertrieb Haufe || 372 Seiten || 49,95 €
Vermietung ist mehr und mehr ein Vertriebsprozess, so die These des Immobilienexperten und Rechtsanwaltes Marco Boksteen. Unter diesem Hintergrund ist das vorliegende Handbuch entstanden, dessen Zielgruppe einerseits sicherlich Mitarbeiter und Führungskräfte der großen Immobiliengesellschaften sind, aber auch Unternehmer mit mehreren Vermietungsimmobilien im Besitz, die Mitarbeiter eben auch mit dem Betreuungs- und Vermarktungsthema beauftragt haben. Selbst ein Starter im Vertrieb kann von der Lektüre dieses Buches profitieren; so wird das Thema Kundenanalyse/Zielkunden ebenso betrachtet wie ein systematischer Vertriebsansatz im Wohnungsbereich und auch das Reporting- und Führungsthema. Natürlich ein sehr zielgruppenorientiertes Buch – für diese lohnt jedoch das Investment in Anschaffung und Lesezeit!

Andreas Holtschulte: Großbaustelle digitale Transformation Campus || 245 Seiten || 39,95 €
Auf die Idee muss man erst einmal kommen – nämlich den digitalen Entwicklungs- und Transformationsprozess eines Unternehmens mit der Sanierung eines Altbaus zu vergleichen. Und doch hat beides Parallelen: Es gibt einen Plan, was zu tun ist. In der Umsetzung fallen plötzlich neue Schwächen und „Baustellen“ auf, und wenn man meint, man sei fertig, gibt es wieder irgendwo etwas Neues auf der To-do-Liste. Holtschulte kennt sich in beidem aus. Er ist IT- und Digitalisierungsprofi und hat ein Haus saniert bzw. ist immer noch dabei – irgendwie. Höchst unterhaltsam beschreibt er Chancen und Fallstricke der Digitalisierung und bringt es durch den schon beschriebenen Vergleich ins Lebensnahe. Für die Strategieverantwortlichen im Unternehmen ist das Buch ein Muss.

C. Bochmann & F. Driftmann (Hg.): Generation Verantwortung Herder || 352 Seiten || 25,00 €
Verantwortung ist das Stichwort, das zu jedem der 24 Beiträge in diesem Buch gehört. Die Herausgeber Bochmann und Driftmann lassen in ihrem Buch die Kinder oder Enkel von Unternehmensgründern zu Wort kommen, die jetzt selbst führend bis geschäftsführend im jeweiligen Unternehmen aktiv sind. Und die Verantwortung übernehmen für die Firma, die Mitarbeiter und auch Werte. Manche schildern, dass sie früher als geplant oder sogar ungeplant den jetzigen Platz einnahmen, eben aus Verantwortung – bei anderen folgt der Weg einem klaren Plan. Alle erzählen teils ihre Geschichte, teils die aktuelle Geschichte des Unternehmens immer unter dem Blickwinkel der Verantwortung und eines weiteren Stichwortes wie Vermögen, Klimaschutz, Industrie 4.0 oder Veränderung. Insgesamt nicht nur ein guter Einblick in die deutschen Familienunternehmen, sondern auch in die Gegenwart und Zukunft der deutschen Wirtschaft.

Ausgabe 05/2021