Standort Niederrhein: Immobilienstandort Niederrhein: Naheliegend.

Unter dem Dach der Standort Niederrhein GmbH werben zwei Städte, vier Kreise und die IHK-Mittlerer Niederrhein gemeinsam für Investitionen in private und gewerbliche Immobilienprojekte.
Der jährlich im Oktober erscheinende Standort Niederrhein Immobilienguide bietet einen Überblick über die überwiegend kommunalen Projekte und Grundstücke für Investoren und Unternehmen in der Region
Der jährlich im Oktober erscheinende Standort Niederrhein Immobilienguide bietet einen Überblick über die überwiegend kommunalen Projekte und Grundstücke für Investoren und Unternehmen in der Region
Es ist längst kein Geheimtipp mehr: Der Standort Niederrhein als Teil der Metropolregion Rheinland gehört mit seiner zukunftsfähigen und breitgefächerten Wirtschaftsstruktur zu den wirtschaftsstarken Regionen Nordrhein-Westfalens. Innovative, über viele Branchen verteilte Unternehmen, eine multimodale Infrastruktur mit Rheinanschluss und der Mix aus Urbanität und Natur mit hoher Lebensqualität machen den Standort Niederrhein aus. Und damit zu einem immer beliebter werdenden Umfeld für Investoren im privaten und gewerblichen Immobilienbereich. Unternehmer und Projektentwickler, Investoren und Bauherren profitieren gleichermaßen von Ansiedlungen am Niederrhein, ist doch die geografische Lage einfach bestechend. Die Nähe zu den großen Städten Düsseldorf und Köln sowie zum Ruhrgebiet ist nur ein Pluspunkt für die Entscheidung, seinen Standort am Niederrhein zu wählen. Die schnelle Anbindung an die verschiedenen Rheinhäfen, zu Flughäfen, Autobahnen, aber auch zu den Nordseehäfen in den Niederlanden und in Belgien liefert beste Gründe für eine Ansiedlung im Westen des Landes Nordrhein-Westfalen in direkter Grenzlage zu den niederländischen Nachbarn. Und das zu attraktiven Preisen.

Standort mit Weltanschluss

Das Fundament der Wirtschaftsstruktur bilden Mittelständler, darunter viele über Generationen gewachsene Familienunternehmen aller Größenklassen, die insbesondere in den Branchen Chemie, Maschinenbau, Logistik, Energie, Agrarbusiness, Elektrotechnik, Textil und Bekleidung oder dem Tourismus aktiv sind. Mit ihren innovativen Produkten fühlen sich die heimischen Unternehmen nicht nur in aller Welt und auf allen Kontinenten zuhause. Umgekehrt ist der Standort Niederrhein auch ein Zuhause für die Welt. Rund zehn Prozent aller Unternehmen am Standort Niederrhein sind ausländische Direktinvestments, darunter von Weltkonzernen mit einer Deutschland- oder Europazentrale. „Top-Herkunftsländer der im Handelsregister eingetragenen Unternehmen sind die Niederlande, die Schweiz und die USA. Und viele weitere kommen aus der ganzen Welt: von A wie Australien bis Z wie Zypern. Das zeigt, welch hohes Potenzial in dieser Region gesehen wird“, sagt Bertram Gaiser, Geschäftsführer der Standort Niederrhein GmbH. Und neben den harten Standortfaktoren überzeugt am Standort Niederrhein nicht zuletzt auch das Argument der hohen Lebensqualität. Beim interessanten und abwechslungsreichen Mix aus Urbanität und ‚Landleben‘ mit Naturschönheiten, kulturellen Highlights oder unterschiedlichsten Sport- und Ausflugsmöglichkeiten ist für jeden Geschmack etwas mit dabei.

Immobilienguide und Marktbericht als Orientierungshilfe und Faktenbasis

Fundierte Informationen über die Region und Orientierungshilfe für Unternehmen und Investoren bieten die vielfältigen Marketinginstrumente der Standort Niederrhein GmbH. So erscheint auch in diesem Jahr wieder der regionale Standort Niederrhein Immobilienguide, der stets einen Querschnitt durch das aktuelle Angebot an überwiegend kommunalen Grundstücken und Objekten für Büro, Gewerbe, Industrie, Einzelhandel und Wohnen bildet. Allein in diesem Jahr sind wieder 70 Projekte im Portfolio, die für Investoren ausgezeichnete Alternativen zu den Metropolenstandorten bieten. Gaiser: „Gerade für Investoren von außerhalb ist der Immobilienguide eine wichtige Informationsquelle, um sich einen Überblick über die große Palette der verfügbaren und geplanten Projekte in der gesamten Region zu verschaffen.“ Der sogenannte „Standort Niederrhein Marktbericht“ erscheint im Oktober nun bereits zum fünften Mal. Damit schafft die Standort Niederrhein GmbH alle zwei Jahre in Zusammenarbeit mit den Analysten der renommierten bulwiengesa AG eine aktualisierte Faktenbasis, auf deren Grundlage Marktteilnehmer eine sichere und richtige (Immobilien-)Entscheidungen treffen können. „Die zusammengetragenen Zahlen, Daten und Fakten zeigen auch in diesem Jahr, dass unsere Region ein verlässliches Entwicklungspotenzial bietet, das seit Jahren kontinuierlich angehoben wird. Investoren aus mittlerweile ganz Deutschland und dem Ausland nutzen die Renditevorzüge dieses Marktes, der nicht der Volatilität und Teuerungsrate eines A-Standortes ausgesetzt ist – aber in unmittelbarer räumlicher Nachbarschaft zu diesen liegt“, betont Bertram Gaiser.

Digitale Messe-Präsenz

Natürlich schränkt die Corona-Pandemie die Möglichkeiten zur Vermarktung des Standort Niederrhein aktuell ein, trotzdem ist die Standort Niederrhein GmbH mit unterschiedlichsten Projekten und Initiativen auch weiterhin aktiv in der Standortkommunikation engagiert. Gaiser: „Es gibt entsprechende Anpassungen in dem Sinne, dass Messen und andere Veranstaltungsformate digital mit ergänzenden Angeboten - wie zum Beispiel die Präsentation bei der Polis Convention im August oder bei der im November stattfindenden Deutsch-Niederländischen Wirtschaftswoche - als hybride Formate oder angepasste Präsenzveranstaltungen wie der Deutsche Logistik-Kongress ablaufen.“

Pläne mit Potenzial

Auch in den nächsten Jahren wird der Standort Niederrhein nichts an Attraktivität verlieren. Im Gegenteil: mit den laufenden bzw. bereits abgeschlossenen Regionalplanungen sind die Voraussetzungen geschaffen, eine große Bandbreite an neuen Gewerbeflächen zu entwickeln – reichlich Raum für weitere erfolgreiche Investitionen am Standort Niederrhein in den kommenden Jahren. Mit dabei sind auch große zusammenhängende Gewerbestandorte, die insbesondere für die Ansiedlung von flächenintensiven Betrieben so wichtig sind und in den letzten Jahren immer seltener zur Verfügung standen. Es steckt somit noch viel Flächenpotenzial für Immobilieninvestoren in der Region.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2020

Kontakt

Standort Niederrhein

Adresse:
Friedrichstr. 40,
41460 Neuss
Telefon:0/021319268591

Suche