Gather Industrietechnik: „Nichts von der Stange!“

Hightech-Engineering, Reparatur und Instandsetzung aus einer Hand
Andreas Engel mit Inhaber und Geschäftsführer Peter Gather (v.l.) (Foto: Frank Wiedemeier)
Andreas Engel mit Inhaber und Geschäftsführer Peter Gather (v.l.) (Foto: Frank Wiedemeier)
Der Krefelder Technikdienstleister Gather Industrietechnik hat sich auf die individuelle Fertigung von Maschinen- und Apparatebauteilen spezialisiert. Der zertifizierte Betrieb versteht sich gleichermaßen auf Hightech-Engineering wie auf die Reparatur und Instandsetzung von Bestandsanlagen.

Schnelligkeit und Präzision

Gather Industrietechnik kommt oft ins Spiel, wenn Betriebe ein technisches Problem haben, das sie selbst nicht lösen können – wenn sie ein Ersatzteil benötigen oder ein Maschinen- oder Anlagenbauteil instand gesetzt werden muss. Denn Fertigungsbetriebe sind nun mal darauf angewiesen, dass ihre Maschinen und Apparate zuverlässig arbeiten. Jeder Moment des Stillstands, und auch schon jede Unregelmäßigkeit in der Funktionalität, verursacht Kosten und kann die Reputation eines Unternehmens beschädigen. „Viele unserer Kunden benötigen einen Rundumservice“, weiß Peter Gather. Daher legen wir gleichermaßen Wert auf Schnelligkeit und Präzision. Wir führen ausführliche Gespräche, um die individuelle Vorgeschichte und Anforderungen zu ermitteln. Wenn nötig, fährt unser Team direkt zum Kunden und löst das Problem vor Ort“, so der Gather Industrietechnik-Geschäftsführer.

Reverse Engineering mit Hightech-Unterstützung

„Wir arbeiten viel für die chemische Industrie und liefern für diese Unternehmen Komponenten aus dem Apparatebau, dem Rohrleitungsbau oder der Fördertechnik“, erklärt Gather. „Diese Betriebe arbeiten oft mit 30 oder 40 Jahre alten Anlagen, die noch tadellos funktionieren, bei denen aber einzelne Bauteile verschleißen, die aufgrund ihres Alters nicht mehr nachgekauft werden können“, so Gather weiter. „Diese Teile werden von uns instand gesetzt oder, wenn das nicht mehr möglich ist, präzise nachgebaut. Das nennt man dann Reverse Engineering.“ Für die Fertigung stehen Gather Industrietechnik hochmoderne, mit computergestützter CNC-Technik ausgestattete Fertigungszentren für Dreh- und Frästeile zur Verfügung. Dazu arbeitet das Krefelder Unternehmen neben der eigenen Fertigung mit einem Netzwerk spezialisierter Fachbetriebe zusammen. „Bisher konnten wir noch jedem Kunden helfen“, freut sich Peter Gather. „Wir finden immer eine Lösung. Geht nicht, gibt’s für uns nicht.“

Kostspielige Ausfallzeiten vermeiden
Gather Industrietechnik versteht sich als kundenorientierter Dienstleister mit ausgeprägter Hightech-Kompetenz. „Wir pflegen ein partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kunden – und stehen ihnen zugleich mit dem neuesten Fachwissen zur Seite“, so Peter Gather stolz. „Wir verfügen über eine klassische mechanische Fertigung, können aber genauso 3D-Druck oder eine komplette Anlage im Rechner simulieren. Das bedeutet zwar zunächst einen größeren Aufwand, der sich aber am Ende mehr als auszahlt. Denn sind die digitalen Daten einmal vorhanden, können Änderungen mit ein paar Klicks realisiert werden, und so werden kostspielige Ausfallzeiten vermieden“, erklärt der Firmeninhaber. „Unser Portfolio reicht von der Nachproduktion von Kunststoffkleinteilen bis zur Reparatur und Instandsetzung großer Maschinenelemente wie z.B. Getriebe, Zellenradschleusen oder Drehrollen für Drehöfen oder Kolonnenbauten mit Volumina von 15 bis 20 Kubikmetern. Egal welche Größe das Bauteil hat, bei uns gibt es nichts von der Stange!“

Fotostrecke

Ausgabe 05/2020

Kontakt

Gather Industrietechnik

Gather Industrietechnik

Adresse:
Adolf-Dembach-Str. 22b,
47829 Krefeld
Telefon:02151 150199-0

Suche