Unternehmensgruppe Maas: Unternehmensgruppe Maas: Alles aus einer Hand…

… und Kompetenz im eigenen Haus
Führungskreis Maas (mit Familien-Gesellschaftern) am Firmensitz in Moers Pattberg
Führungskreis Maas (mit Familien-Gesellschaftern) am Firmensitz in Moers Pattberg
1902 in Duisburg-Homberg (WMB) und 1909 in Moers (AMT) gegründet, kann die Unternehmensgruppe Maas mit heutigem Sitz in Moers auf eine über 110/100-jährige erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Mit rund 80 Mio. EUR Jahresumsatz und 400 Mitarbeitern zählt Maas zu den größten Bauunternehmen am Niederrhein. Die beiden Brüder Axel und Klaus Maas – die dritte Familiengeneration - haben die operativen Geschäfte an die Technische und Kaufmännische Geschäftsleitung Ralf Langerbein und Thomas Kuchejda übergeben. Mit acht Betrieben und den unterschiedlichsten Kompetenzen ist die Unternehmensgruppe vielseitig rund um den Bau aufgestellt: Vom Projektgeschäft bis zur Industriedienstleistung, das Leistungsportfolio reicht vom Spezialtiefbau, Kanal- und Straßenbau sowie Gleisbau über den Hochbau/Industriebau/Schlüsselfertigbau bis zum Stahl-/ Wasser- und Hafenanlagenbau. Ein Betrieb für bergmännische Spezialarbeiten sowie eine eigene Sparte für den umfassenden Industrieservice mit eigenem Geräte- und Fuhrpark runden die breite Aufstellung der teilweise bundesweiten Aktivitäten ab. Als Fachunternehmen bietet Maas maßgeschneiderte Lösungen nach qualifizierten und geprüften Sicherheits- und Ausführungsstandards, kundenorientiert, flexibel, innovativ und zuverlässig. „Alles aus einer Hand“, ohne Schnittstellen und Reibungsverluste für den Kunden. Die neue vierte Generation Maas gibt dem Unternehmen entscheidende Impulse um Stabilität, Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit zu gewährleisten. Seit 1978 bilden wir in den verschiedensten Bereichen des Baugewerbes aus und können die stolze Zahl von 91 mit Erfolg abgeschlossenen Ausbildungen seither nachweisen. Wir haben somit den Facharbeiterstamm bis zur mittleren Führungsebene (Schachtmeister, Polier) für unsere Unternehmensgruppe seit langer Zeit als eigenen Nachwuchs herangezogen. Die seit Jahrzehnten in der Bauindustrie bestehenden besonderen Nachwuchsförderungsbedingungen waren dabei eine wesentliche Unterstützung. Neben den 11 Auszubildenden in laufender Ausbildung haben wir für das gerade gestartete Ausbildungsjahr 2016 bereits 10 neue Auszubildende (Gewerblich und Kaufmännisch) eingestellt. Im Beton-, Tief-, Stahl- und Gleisbau sind wir in jedem Jahr auf der Suche nach geeigneten Kandidaten. Der traditionellen Unternehmenskultur folgend, bekommt jeder Mitarbeiter – vom Ingenieur bis zum Handwerker – die nötige Anerkennung und Wertschätzung. Die Familie wird hier im Unternehmen noch gelebt.
Ausgabe 07/2016