EventAnzeige

Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen: Kreative Investoren gesucht

Der ehemalige Flugplatz der Royal Air Force in Elmpt und die frühere Kent School waren die Vorzeige-Projekte der Invest Region Viersen auf der EXPO REAL 2016.
Luftbild des ehemaligen Royal Air Force-Geländes in Elmpt; Teile des Gebietes werden künftig als Gewerbe- und Industrieflächen vermarktet (Foto: Medienbüro Müller-Bringmann)
Luftbild des ehemaligen Royal Air Force-Geländes in Elmpt; Teile des Gebietes werden künftig als Gewerbe- und Industrieflächen vermarktet (Foto: Medienbüro Müller-Bringmann)

Die Invest Region Viersen reiste nach München: Landrat Dr. Andreas Coenen, die Bürgermeister von Schwalmtal und Niederkrüchten, Michael Pesch und Karl-Heinz Wassong, sowie der Wirtschaftsförderer des Kreises Viersen, Peter Hauptmann, stellten ihre Projekte auf der Bühne des Gemeinschaftsstandes von „Standort Niederrhein“ vor. Konversion und Internationalität waren ihre Schwerpunktthemen. Wie spannend und kreativ insbesondere das Thema Konversion sein kann, bewiesen die zwei Vorzeige-Projekte aus der Region: das ehemalige Flughafengelände der Royal Air Force in Elmpt und die Gebäude der ehemaligen Kent School in Schwalmtal.

Ein königlicher Flughafen als Gewerbefläche


Denn in naher Zukunft wird ein Teilgebiet des ehemaligen Royal Air Force-Flugplatzes in Niederkrüchten-Elmpt als Gewerbefläche vermarktet. Das etwa 150 Hektar (rund 300 Fußballfelder) umfassende Teilstück bietet genug Raum für großflächige Gewerbe- und Industriebetriebe. Aber auch kleine und mittlere Unternehmen aus der Region sollen hier Möglichkeiten der Entfaltung bekommen. Die Verantwortlichen dieses außergewöhnlichen Geländes wollen mit infrastrukturellen Vorteilen, wie dem direkten Anschluss an die A 52 und der sehr guten Erreichbarkeit der Ballungsräume Rhein-Ruhr und der Beneluxstaaten über die Seehäfen Antwerpen und Rotterdam, punkten.

Ein ehemaliges Kloster sucht Investoren


Ein echtes Kleinod ist das zweite Schwerpunkt-Projekt der Invest Region Viersen: die ehemalige Kent School in Schwalmtal-Waldniel nahe der Stadtgrenze zu Mönchengladbach. Für das ehemalige Kloster sucht die Gemeinde Schwalmtal neue Interessenten. Ideal wäre aus Sicht der Verantwortlichen eine Nutzung für Erholung und Freizeit inklusive Hotel auf dem rund zehn Hektar umfassenden Gelände. Auch weil Teile der historischen Gebäude unter Denkmalschutz stehen, werden Entwickler und Investoren mit Ideen gesucht. Auch infrastrukturell liegt die ehemalige Kent School sehr günstig nahe der A 52. Um die beiden ohnehin schon vielversprechenden Investitionsprojekte noch attraktiver zu bewerben, zeigten die Vertreter der Invest Region Viersen Einspielfilme, bei denen auch eine Kamera-Drohne eingesetzt wurde. Ein überaus kreativer Auftritt, der kreative Investoren verdient hat.

Ausgabe 08/2016