DigitalAnzeige

van Clewe validData: IT einfach machen!

Ob komplette Infrastruktur oder Software – der van Clewe validData GmbH geht es immer um die beste Kundenlösung.
„we make IT simple.“ ist das tägliche Ziel der van Clewe validData-Geschäftsführung und dessen 20-köpfigen Teams (© Gerd Lorenzen)
„we make IT simple.“ ist das tägliche Ziel der van Clewe validData-Geschäftsführung und dessen 20-köpfigen Teams (© Gerd Lorenzen)
Auf die Frage, worin der Kern des Geschäftsmodells liegt, zeigt Geschäftsführer Henrik Stoverink auf eine Wand im Besprechungsraum. Hier hängt der brandneue Claim der van Clewe validData GmbH in großen Buchstaben: „we make IT simple“. „Das ist es, was wir tagtäglich tun. Software entwickeln, die das Leben erleichtert. Prozesse optimieren, die bare Kosten sparen. Und dafür sorgen, dass die Umsetzung unseren Kunden lange und beschwerdefrei Freude bereitet.“ Das knapp 20-köpfige Team in Hamminkeln kümmert sich u.a. um ERP-Lösungen, richtet die gesamte IT-Infrastruktur ein, vereinfacht die Telefonie und begleitet den Gang in die Cloud. Das Unternehmen ist branchenübergreifend unterwegs. Die Hauptklientel in der Kundenkartei verfügt über 20 bis 150 PC-Arbeitsplätze. Darunter sind Handelsunternehmen und Dienstleister, aber auch viel produzierendes Gewerbe. Stark vertreten sind soziale Einrichtungen der Region. Der Großteil der Kunden befindet sich in einem Radius von 50 Kilometer, doch es gibt auch Unternehmen in Dortmund oder Lippstadt, die auf die Kompetenz vom Niederrhein vertrauen. „Inzwischen können wir auch sehr gut aus der Ferne agieren und reagieren“, erklärt Henrik Stoverink.

20 Jahre am Markt

Der 37-jährige Bocholter ist seit 2004 im Unternehmen, hat hier seine Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration absolviert. Neben dem Beruf studierte er BWL und hat seit 2011 Führungspositionen inne. Seit drei Jahren ist er Geschäftsführer, seit zwei Jahren gehört er zudem zum Kreis der Gesellschafter. An seiner Seite steht Maurice Heßing (31), der ebenfalls in Bocholt zu Hause ist. Der ausgebildete Fachinformatiker Anwendungsentwicklung – und seit diesem Jahr Mitglied der Geschäftsführung – kümmert sich schwerpunktmäßig um die technischen Themen, während Henrik Stoverink den kaufmännischen Part übernimmt. Die van Clewe validData GmbH, die in dieser Form seit genau 20 Jahren existiert, hat eine interessante Geschichte. Ihre Wurzeln liegen in der IT-Abteilung der van Clewe-Gruppe, die vor allem für ihre Textilveredelung bekannt ist. Im Laufe der Jahre fand ein „Abnabelungsprozess“ statt, wie es Henrik Stoverink beschreibt. Und inzwischen ist das IT-Unternehmen völlig unabhängig, auch wenn der Name noch an frühere Zeiten erinnert. Nach einem Umzug innerhalb des Firmenareals vor gut zwei Jahren sitzt das Team in einem hochmodernen Neubau in typisch niederrheinischer Landschaft. Die Vereinfachung des Geschäftsalltags leben die IT-Experten vor: „Bei uns herrscht bereits das papierlose Büro“, sagt Maurice Heßing. Vieles lasse sich heutzutage mit dem Smartphone erledigen. Apps spielen bei der kundenspezifischen Software-Entwicklung, eines der Hauptstandbeine des Unternehmens, eine immer größere Rolle. „Sie dienen beispielsweise der Zeiterfassung“, sagt Heßing. Grundsätzlich geht es im Softwarebereich entweder darum, Probleme mit der in die Jahre gekommenen Bestandssoftware zu lösen oder etwas völlig Neues aufzubauen. „In beiden Fällen sind wir die richtigen Ansprechpartner“, betont Maurice Heßing. Oft wird das Team zurate gezogen, wenn es brennt oder zumindest keine einfache Lösung in Sicht ist. „Das macht unsere Arbeit so spannend“, ergänzt Henrik Stoverink.

Potenziale voll ausschöpfen

van Die van Clewe validData GmbH setzt – neben dem Dokumentenmanagement Elo und der ERP-Lösung WinLine – vor allem auf Microsoft 365. „Mit dieser Lösung lässt sich in einem Unternehmen Vieles digitalisieren“, sagt Maurice Heßing. „Es ist weitaus mehr als Word, Excel und Outlook.“ Viele wüssten gar nicht, welches Potenzial darin schlummert, das sich mit Bordmitteln – also kostengünstig und ohne großen Zeitaufwand – heben lasse. Henrik Stoverink macht es an einem anonymisierten Kundenbeispiel deutlich: „Das Unternehmen beliefert seine Kunden im großen Stil mit Waren in Hartplastik-Boxen. Diese lassen sich sehr oft verwenden und sind daher nachhaltig.“ Das Problem: So manche Box ging auf dem Weg „verloren“. Die Berater aus Hamminkeln empfahlen daraufhin eine Lösung mit Aufklebern zum Scannen. „Der Kunde weiß nun immer, wo sich welche Box gerade befindet, und kann automatisiert Erinnerungen an seine Kunden mit der Bitte um Rückgabe schicken.“ Dank Microsoft 365 sei das keine große Sache gewesen. „Man muss natürlich darauf kommen.“ Beratungsleistungen dieser Art sind das große Pfund, mit dem validData wuchert. Um zu wissen, was der Kunde braucht und wo genau der Schuh drückt, steht am Anfang zumeist ein gemeinsamer Workshop. Vielleicht kommt ja auch eine staatliche Förderung infrage. „Wir haben einen eigenen Fördergeld-Beauftragten und sind akkreditiert“, hebt Henrik Stoverink hervor. Bei kleineren Unternehmen übernehmen die Profis auf Wunsch den gesamten IT-Bereich als externer Dienstleister. „In anderen Fällen werden wir für Spezialthemen herangezogen“, erläutert Stoverink. Für größere Firmen werden u.a. komplette und hochverfügbare Server-Farmen errichtet. Die Hardware-Betreuung ist nach wie vor ein wichtiger Geschäftszweig. Hier punktet das Unternehmen mit Unkompliziertheit und Kundennähe. „Wenn es sein muss, fahren wir natürlich auch für eine kaputte Maus raus zum Kunden“, so Maurice Heßing.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2021

Kontakt

van Clewe validdata

van Clewe validdata

Adresse:
Loikumer Str. 18 a,
46499 Hamminkeln
Telefon:02852 965290
Fax:02852 9652929

Suche