wir4-Wirtschaftsförderung: 10-jähriges Jubiläum Hochschule Rhein-Waal

Die interkommunale wir4-Wirtschaftsförderung unterstützt durch die enge Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal Unternehmen aktiv bei der Gewinnung junger Fachkräfte.
Rund 1.000 Besucher kamen 2018 zur Berufsorientierungsmesse „connect me“ an die Hochschule (Foto: Ralf Darius)
Rund 1.000 Besucher kamen 2018 zur Berufsorientierungsmesse „connect me“ an die Hochschule (Foto: Ralf Darius)
In Zeiten zunehmenden Fachkräftemangels wird es für Unternehmen immer schwerer, gut qualifizierte Fachkräfte zu finden. Insofern gilt es, sich möglichst frühzeitig und systematisch um den Nachwuchs zu bemühen. Die wir4-Wirtschaftsförderung für die Städte Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg unterstützt die regionale Wirtschaft umfassend bei der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften. Dabei ist vor allem die Zusammenarbeit mit der im Jahr 2009 gegründeten Hochschule Rhein-Waal, die auf eine innovative, interdisziplinäre und internationale Ausbildung setzt, ein zentraler Baustein. An den beiden Standorten Kleve und Kamp-Lintfort feiert die Hochschule in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen mit über 7.300 Studierenden. Derzeit bietet die Hochschule 25 Bachelor- und 11 elf Master-Studiengänge in natur-, wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlichen Fachgebieten sowie Sozial-, Gesellschafts- und Gesundheitswissenschaften an. Je nach Bedarf können die Studierenden ein Vollzeitstudium in deutscher oder in englischer Sprache absolvieren sowie dual oder berufsbegleitend studieren. Dadurch wird eine starke Verknüpfung zwischen Studium, Wissenschaft und Praxis hergestellt.

Nah an der Wirtschaft

wir4 unterstützt die Hochschule im Rahmen unterschiedlicher Projekte und Veranstaltungen kontinuierlich dabei, die Vernetzung mit der Wirtschaft zu optimieren. So wurde 2009 mit Unterstützung von wir4 der Campus Camp-Lintfort Förderverein der Hochschule Rhein-Waal im Kreis Wesel e.V. (CCL) gegründet, der heute über 80 Mitglieder zählt. Durch die Vermittlung von Betriebspraktika und Praxissemestern sowie von Semester-, Bachelor- und Masterarbeiten bringt der Förderverein Studierende mit regionalen Unternehmen zusammen. Weiterhin unterstützt er finanziell diverse Projekte, wie etwa das Deutschlandstipendium sowie die Auszeichnung für Studierende mit herausragenden Leistungen im feierlichen Rahmen der Graduation Ceremony und fördert die Vernetzung zwischen den Unternehmen der Region und der Hochschule.

Fachkräfte frühzeitig ansprechen

Das bundesweit verfügbare Deutschlandstipendium gibt Unternehmen die Möglichkeit, mit potenziellen Nachwuchskräften in Kontakt zu treten, mit dem Ziel einer frühzeitigen Identifizierung und langfristigen Bindung. Leistungsstarke Studierende können somit von Firmen gefördert werden und oftmals bewerben sie sich dort nach ihrem Studium. Zahlreiche Firmen in der wir4-Region haben die Chancen des Programms bereits erkannt. So wurden im akademischen Jahr 2018/19 an der Hochschule 79 Studierende durch 38 Förderer unterstützt. Um den Kontakt zwischen den Förderern und ihren Stipendiaten zu intensivieren, findet jährlich ein Stipendien-Dinner statt, wo Studierende sich mit den Förderern austauschen können.

Zahlreiche Kontaktmöglichkeiten

Da die Verfügbarkeit von Fachkräften auch ein entscheidender Standortfaktor für die Region ist, verfolgt wir4 das Ziel, die Talente von morgen am Niederrhein zu halten. Auf den zahlreichen Veranstaltungen an der Hochschule wie z.B. den Tagen der offenen Tür, der Studienorientierungsphase, der langen Nacht der Studienberatung, den Berufsorientierungsmessen „connect me“ und „Speed-Dating“ oder dem jährlich stattfindenden E-Government-Hochschultag erhalten Studierende, Unternehmen und Hochschulangehörige die Möglichkeit, sich kennen zu lernen und auszutauschen. Auf diese Weise wird eine Win-win-Situation für alle Beteiligten geschaffen.
Ausgabe 03/2019

Kontakt

Wirtschaftsförderung wir4

Adresse:
Genender Platz 1 1,
47445 Moers
Telefon:02841-99 99 69 - 0

Suche