Image
Stephan Lutz, Inhaber von Chilihaus, mit Claudia Wendt, Innovationsmittlerin bei Agrobusiness Niederrhein Foto: Agrobusiness Niederrhein e.V.

Agrobusiness Niederrhein

Produktionsfirma als Netzwerkpartner

Chilihaus bereichert jetzt Agrobusiness Niederrhein



Die Filmproduktionsfirma Chilihaus ist ein neues Mitglied im Netzwerk Agrobusiness Niederrhein. Das freut die Verantwortlichen des Vereins: „Zumal wir als Agrobusiness Niederrhein eine kostenlose, regionale Jobbörse anbieten, in der nicht nur Jobangebote eingestellt werden können, sondern sich die Unternehmen mit einem eigenen Profil mit Fotos und Videos präsentieren können“, so Claudia Wendt, Innovationsmittlerin bei Agrobusiness Niederrhein. Hier sollen zukünftig Zusammenarbeiten entstehen. Die Filmproduktionsfirma hat Standorte in Essen, Kleve und Köln und versucht, klare Botschaften emotional und zielgruppengerecht in Filmen zu vermitteln. Stephan Lutz, der Inhaber der Chilihaus TV & Medien GmbH & Co KG, blickt auf 25 Jahre Medienerfahrung zurück. In seinem Portfolio sind unter anderem Imagefilme, Werbespots, Produkt- und Eventvideos, und immer mehr auch Recruiting-Videos. „Wichtig ist für uns, dass wir unsere Kunden sehr persönlich beraten und dabei genau verstehen, wie ein Unternehmen ‚tickt’“, so Lutz. Alle Arbeitsprozesse werden im Unternehmen selbst gestaltet, von der Idee über die Filmproduktion bis zur Social Media-Beratung. Die Filme können den mittelständischen Unternehmen am Niederrhein demnächst beispielsweise für ihre zukünftige Mitarbeitergewinnung auf der Jobbörse dienen. „Filme sind ein wichtiges Instrument, um das Image des Unternehmens positiv zu besetzen“, so Wendt. Agrobusiness Niederrhein e.V. setzt sich für die Förderung der Wettbewerbsfähigkeit und der Innovationskraft von Unternehmen der Landwirtschaft am Niederrhein ein. Die Mitglieder des Vereins stammen nicht nur aus den zentralen Wirtschaftszweigen Gartenbau und Landwirtschaft, sondern auch aus angelagerten Themenfeldern wie etwa Lebensmittelerzeugung, Logistik oder Forschung und Bildung.

Ausgabe 05/2018