Image
Die fellowz-Geschäftsführer Mark Zint und Gregor Strathmann (v.l.)
Anzeige

fellowz

Neuer Name für fellowz-Spezialisten

Gladbacher Agentur poliert nach 27 Jahren am Namen und Auftritt



Ohne die Gladbacher Agentur „fellowz“ gäbe es keine unplattbaren Fahrradreifen, kein Banking Made in Gladbach und auch kein Borussen-Shuttle. Denn alle diese Ideen stammen aus der Feder der Agentur „markt&werbung“, die nach 27 Jahren den Namen änderte, sich nun „fellowz“ tauft und damit eine Anspielung macht auf den englischen Begriff „Kumpel, Partner, Gefährte“. Die Agentur feierte ihren neuen Markennamen und Markenauftritt Ende August mit mehr als 100 Gästen bei einem großen Sommerfest im historischen Nordpark. Dabei verrieten die Geschäftsführer Mark Zint und Gregor Strathmann ein Geheimnis: Eine Arbeit der Agentur wird mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet. „Design ist der Schlüssel zu einer unverwechselbaren, identitätsstiftenden Marke. Strategisch eingesetzt, wird es zu einem entscheidenden Wettbewerbs- und Erfolgsfaktor“, erläuterte Mark Zint die Kernkompetenzen der Agentur, die in den Bereichen Brand Mangement, Campaigning und Brand Activation liegen. „Über alle Kanäle aus einem Haus“, spiegele sich dieser Anspruch auch im neuen Agenturauftritt wider. Das Network der Agentur besteht aus den drei Agenturen fellowz, fellowz düssel (Düsseldorf) und der Digitalagentur Next Levels. Insgesamt arbeiten 29 Spezialisten für regionale, nationale und internationale Kunden. Neben der Gladbacher Bank, der NEW AG und der DorniedenGruppe vertrauen unter anderem auch Henkel, Schwalbe, PowerBar und die Enra Versicherung den Markengefährten fellowz. Diese setzten für das Fest ausgewählte Arbeiten der Agentur künstlerisch in Bild, Film und Ton in Szene und verwandelten den Kunstbunker gegenüber der Agentur zum fellowz creative lab, und damit zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Ausgabe 08/2018