Hochschule Niederrhein: Kooperation zur Nachwuchsgewinnung

Fünfter Partner für duales Studium
Hochschulpräsident Hans-Hennig von Grünberg, Siegfried Kirsch, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, und Sparkassen-Chef Hartmut Wnuck (v.l.)
Hochschulpräsident Hans-Hennig von Grünberg, Siegfried Kirsch, Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, und Sparkassen-Chef Hartmut Wnuck (v.l.)
Die Hochschule Niederrhein und die Stadtsparkasse Mönchengladbach kooperieren im Bereich der Nachwuchsgewinnung. Sparkassen-Chef Hartmut Wnuck und Hochschulpräsident Hans-Hennig von Grünberg haben kürzlich einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterschrieben. Danach entsendet die Sparkasse Mönchengladbach zum Wintersemester 2019/20 zunächst zwei Auszubildende zum Bachelorstudium an die Hochschule Niederrhein. Der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften bietet dort seit dem Wintersemester 2017/18 den dualen Studiengang „Banking and Finance“ an. Vier Finanzinstitute der Region kooperieren bereits im Rahmen des Studiengangs mit der Hochschule Niederrhein. Mit der Stadtsparkasse Mönchengladbach ist jetzt der fünfte Partner hinzugekommen. „Die Kooperation ist für uns zum einen Ausdruck der engen Verbundenheit mit der Hochschule Niederrhein“, sagte Hartmut Wnuck, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse Mönchengladbach und zugleich Vorsitzender des Fördervereins des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften. „Sie bietet uns zum anderen eine zusätzliche Chance, leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für unser Haus zu gewinnen und hochqualifiziert auszubilden.“ Hochschulpräsident Hans-Hennig von Grünberg und Fachbereichsdekan Prof. Dr. Siegfried Kirsch sprachen ebenfalls von einer Win-win-Situation. „Wir freuen uns, dass mit der Stadtsparkasse Mönchengladbach ein Schwergewicht der regionalen Finanzbranche mit im Boot ist und unseren Studiengang Banking and Finance als Zukunftsmodell sieht“, meinte Hans-Hennig von Grünberg bei der Vertragsunterzeichnung. Der Studiengang dauert acht Semester und schließt mit zwei Abschlüssen ab: dem Bankkaufmann/Bankkauffrau sowie dem Bachelor of Arts. Die Studierenden verbringen im Semester drei Tage pro Woche bei dem kooperierenden Kreditinstitut und zwei an der Hochschule Niederrhein.
Ausgabe 01/2019