Image
Seniorchef Rolf Hölter mit Geschäftsführerin Heike Schilders Foto: © Frank Wiedemeier
Anzeige

Hölter Verpackung + Logistik

Individuell verpackt

Das Mönchengladbacher Traditionsunternehmen Hölter Verpackung + Logistik entwickelt individuelle Verpackungslösungen für die Industrie. Dank einer ausgefeilten Lagerlogistik bekommen seine Kunden just in time die Verpackungsmenge geliefert, die sie benötigen.



Jeder, der seine Produkte von A nach B transportieren möchte, benötigt Verpackungen. Seien es Kartonagen, Füll- und Polstermaterial oder Folien zur Fixierung und Sicherung der Gegenstände. Seit fast 100 Jahren Experte auf diesem Gebiet ist das Mönchengladbacher Unternehmen Hölter Verpackung + Logistik, das für seine Kunden individuelle Verpackungslösungen inklusive der dahinterstehenden Logistik entwickelt. Dabei bedienen die 22 Hölter-Mitarbeiter vor allem Kunden im regionalen Umkreis von etwa 70 Kilometern rund um Mönchengladbach. Es zählen aber auch Betriebe mit weiter entfernten Standorten in Deutschland und Europa zum Kundenkreis.

Individuelle Verpackungs-lösungen für die Industrie

„Unsere Produkte werden vor allem in der Industrie nachgefragt“, erklärt Seniorchef Rolf Hölter. „Wir entwickeln darüber hinaus für unsere Kunden selbstverständlich auch Verpackungslösungen nach Maß! Das Unternehmen denkt und handelt dabei nach dem Win-win-Prinzip und pflegt auch zu seinen Lieferantenpartnern ein langjähriges, gutes Verhältnis. Eine Tatsache, die sich in exzellenten Konditionen und Lieferbedingungen auszahlt. Diesen Vorteil reichen wir wiederum direkt an unsere Kunden weiter.“

Persönliche Beratung wird großgeschrieben

In diesem Sinne agiert Hölter Verpackung + Logistik zugleich als Großhändler und Lösungsanbieter. Verpackungen selbst produziert werden an den beiden Mönchengladbacher Standorten im Prinzip nicht. Vielmehr hat Hölter für jeden Anwendungszweck den besten und preiswertesten Hersteller an der Hand. „Aktuell stehen wir ziemlich unter Strom. Die Nachfrage ist in der letzten Zeit so sehr gewachsen, dass wir uns ordentlich ins Zeug legen müssen, um alle Kundenanfragen termingerecht bearbeiten zu können“, so Geschäftsführerin Heike Schilders. „Für mich ist das allerdings positiver Stress. Denn die große Nachfrage zeigt ja, dass wir offensichtlich etwas richtig machen.“ Als wichtiges Qualitätsmerkmal sieht Heike Schilders die hohe Beratungsqualität und die auch daraus resultierenden langjährigen Kundenbeziehungen ihres Unternehmens. „Genau wie Herr Hölter sehe ich persönliche Beratung als das wichtigste Erfolgskriterium an“, ergänzt sie. „Wir verkaufen selten Standardlösungen, sondern befassen uns wirklich damit, was der Kunde braucht. Dabei führen wir lieber ein Kundengespräch zu viel als zu wenig.“

Neben der passgenauen Produktentwicklung legt Hölter ebenso großen Wert auf einen umfassenden Service. „Für uns ist die Arbeit nicht getan, wenn wir dem Kunden die Verpackungen geliefert haben“, betont Geschäftsführerin Heike Schilders. „Müssen Dinge im Nachhinein angepasst werden, sind wir gerne zur Stelle – und zwar auch dann, wenn sich Kunden mit ihren Anforderungen verschätzt haben.“ „Berechtigte Reklamationen bearbeiten wir natürlich auch umgehend“, ergänzt Rolf Hölter. „Wir arbeiten so präzise wie möglich, aber 100 Prozent fehlerfrei geht es auch bei uns nicht. Hier greift dann wieder die gute persönliche Beziehung zu unseren Kunden, die sich immer an ihren festen Ansprechpartner wenden können. Auch das spricht sich herum und hilft uns, stets neue Kunden zu gewinnen.“

Großes Produktportfolio

Ein großer Teil der von Hölter gelieferten Produkte sind Folien und Kartonagen. Dabei bestehen die Kartonagen aus Voll- und Wellpappe und werden u.a. in Form von Wellpappfalt- oder Containerkartons, Stülp- oder Aufrichteschachteln angeboten. Eine etwas aufwendigere Verpackungsart sind individuell gefertigte Stanzkartons. Vor allem an die Textilindustrie werden Aufrichteschachteln, Kleiderschutzhüllen und Polyethylenbeutel – bedruckt oder unbedruckt – geliefert. In der übrigen Industrie häufig eingesetzt werden Kartonagen, Stretchfolien, Schrumpffolien sowie die dazugehörigen Verschlussmittel. Etwaig notwendige Verpackungsmaschinen von Halb- bis Vollautomaten hat das Mönchengladbacher Unternehmen ebenfalls im Programm. „Eine tolle Möglichkeit, die es früher nicht gab, ist die Bedruckung von Verpackungsmaterial in Kleinserien“, berichtet Geschäftsführer Rolf Hölter. „Mittels Digitaltechniken bekommen wir heute jedes gewünschte Motiv in erstklassiger Qualität auf die Kartons unserer Kunden gedruckt und das zu einem vertretbaren Preis.“

Moderne Lagerlogistik und Just-in-time-Lieferung

Einen guten Namen als Logistikdienstleister hat sich Hölter Verpackung + Logistik mit seinem Lagerservice gemacht. „Viele Unternehmen möchten heute so wenig wie möglich Lagerflächen vorhalten“, weiß Heike Schilders. „Und genau hier können wir unseren Kunden helfen. Von den bestellten Verpackungen liefern wir immer nur den aktuell benötigten Teil und lagern den Rest in unseren Räumen ein. So übernehmen wir zugleich die Lagerlogistik. Dabei haben wir natürlich im Blick, wie lange der bei uns gelagerte Vorrat noch reicht, und machen die Kunden rechtzeitig darauf aufmerksam, wenn nachproduziert werden muss.“

Online-Shop im Aufbau

„Die zur Verfügung stehende Lagerfläche beläuft sich auf gut 10.000 Quadratmeter“, so der langjährige Geschäftsführer Rolf Hölter, „und die reichen auch bald nicht mehr aus. Daher überlegen wir, ob wir weitere Flächen außerhalb unseres jetzigen Standorts mieten oder den gesamten Betrieb auf die grüne Wiese verlagern“. Was bereits feststeht, ist der Aufbau eines Online-Shops für Kunden, die keine ausgefeilte Beratung benötigen oder schnell und bequem Folgebestellungen aufgeben möchten. Dies wird aber nichts daran ändern, dass persönliche Beratung bei Hölter Verpackung + Logistik weiterhin erste Priorität hat. Da sind sich Heike Schilders und Rolf Hölter einig.
Michael Otterbein | redaktion@niederrhein-manager.de

Ausgabe 05/2018