Image
Die Geschäftsführer Hans-Christian Rudolph und Martin Brenner (v.l.)
Anzeige

Immer gut verbunden

Die Nettetaler Firma cmp net hat sich auf Headsets und Konferenzsysteme spezialisiert. Beratung und Service werden großgeschrieben.



Wie so manches erfolgreiche Geschäftsmodell startete auch dieses bei einem Bier unter Freunden: Hans-Christian Rudolph, Martin Brenner und Patrick Afschar Kaboli überlegten vor etwa 13 Jahren, ob man nicht etwas gemeinsam auf die Beine stellen könne. Alle drei waren, mit unterschiedlichen Schwerpunkten, im IT-Bereich tätig. 2005 gründete das Trio in Nettetal die cmp net GmbH & Co. KG, einen Spezialisten für Headsets, Konferenzsysteme und Telefone. Die Abkürzung steht für die Anfangsbuchstaben aus den Vornamen der drei Freunde und Geschäftspartner. Inzwischen setzt das Unternehmen 5,6 Millionen Euro im Jahr um und beschäftigt derzeit neun Mitarbeiter – Tendenz steigend. „Wir sind auf der Suche nach weiteren Kräften“, sagt Martin Brenner, der für die Bereiche Produktmanagement und Einkauf verantwortlich ist. Auch räumlich wolle man sich vergrößern. Aufgrund des Erfolgs in den vergangenen Jahren und dem damit verbundenen Wachstum platze man am derzeitigen Standort aus allen Nähten. Nettetal wolle man aber treu bleiben. Die Hauptkundschaft von cmp net besteht aus kleinen und mittelständischen Unternehmen in ganz Deutschland, die beispielsweise Callcenter betreiben. Aber auch Konzerne beziehen ihre Telefon-Technik aus Nettetal, ebenso Behörden. Zu den bekannten Abnehmern aus der Region gehören das Städtische Krankenhaus Nettetal und die Kliniken Maria Hilf in Mönchengladbach. Erst kürzlich kam eine Anfrage für tausend Headsets auf einen Schlag rein. Meist wird das Geschäft online abgewickelt. Aber: „Wir sind kein normaler ,Onliner’, der einen riesigen Bauchladen von Produkten anbietet, aber von den einzelnen Artikeln keine Ahnung hat“, betont Hans-Christian Rudolph, der sich u.a. um den Webshop kümmert. Vielmehr würden Beratung und Service großgeschrieben. „Bei Fragen aller Art, etwa zur Konfiguration, hat man bei uns immer fachlich geschultes Personal am Telefon“, sagt er. Viele Stammkunden gehen zudem gar nicht über den Online-Shop, sondern bestellen via Mail oder Telefon. Ein weiterer wichtiger Aspekt sei natürlich die Qualität der vertriebenen Produkte. cmp net setzt ausschließlich auf namhafte Hersteller. Im Falle der Headsets sind das u.a. Sennheiser, Plantronics und Jabra. Bei den Konferenzsystemen, die meist mitten auf großen Bürotischen stehen, wird Konftel als Beispiel genannt. Dank eines eigenen großen Lagers kann das Trio aus Nettetal eine schnelle Verfügbarkeit gewährleisten.

Ausgabe 02/2018