Image
Verschiedene Gerätetypen der Firma Jungheinrich stehen in Neuss zur Verfügung Foto: Jochen Rolfes
Anzeige

Cichon Akademie

Fit am Gabelstapler

Vor wenigen Wochen wurde die Cichon Akademie GmbH gegründet. In einem modernen Hochregallager mit Lagerebenen bis acht Meter Höhe und einem benachbarten Schulungsraum zeigen erfahrene Ausbilder ihren Schülern den richtigen Umgang mit den Flurförderfahrzeugen.



Die deutsche Wirtschaft boomt und mit ihr wächst der Bedarf nach Lagerkapazitäten und geschulten Kräften im Logistikbereich. Das weiß niemand besser als das Team der Cichon Personalmanagement GmbH, das seit Jahren eine Fülle von entsprechenden Anfragen auf die Schreibtische bekommt. Beim Hilfspersonal stehen Kommissionierer, vor allem aber Staplerfahrer auf den Wunschlisten der Unternehmen ganz oben. Die Herausforderung dabei: Nur ausreichend befähigte und ausgebildete Personen dürfen Gabelstapler führen. Voraussetzung für die Ausbildung und den Einsatz als Gabelstaplerfahrer laut Berufsgenossenschaft sind neben einem Mindestalter von 18 Jahren und der geistigen, körperlichen und charakterlichen Eignung eine theoretische und praktische Ausbildung sowie eine erfolgreich abgeschlossene Fahrprüfung. Hinzu kommt die schriftliche Beauftragung des Unternehmens zum Führen des Gabelstaplers. Ein Fahrausweis für Flurförderfahrzeuge ist Pflicht. Dafür hat jeder Arbeitgeber Sorge zu tragen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Denn nur so kann die Arbeitssicherheit gewährleistet, Mitarbeiter vor Unfälle und Verletzungen sowie Betriebe vor Sachschäden geschützt werden. „Ziel ist es, einen reibungslosen innerbetrieblichen Warentransport zu erreichen“, erklärt Bereichsleiterin Melanie Völlings. Sie ist bei Cichon für die Aus- und Weiterbildung verantwortlich, die in dem Unternehmen seit jeher großgeschrieben werden.

Professioneller Umgang mit Geräten

Da der Personaldienstleister die Zeichen der Zeit erkannt hat, wurden kurzerhand Nägel mit Köpfen gemacht: Vor wenigen Wochen wurde die Cichon Akademie GmbH gegründet.

Hier lernen Männer und Frauen den professionellen und verantwortungsvollen Umgang mit Gabelstaplern. „Da an einen Gabelstaplerfahrer hohe Anforderungen gestellt werden, bieten wir umfassende theoretische und praktische Schulungen in verschiedenen Modulen und Ausbildungsvarianten an“, erklärt Melanie Völlings. „Wir machen die Leute fit am Gabelstapler.“ Von fünf erfahrenen Ausbildern lernen die Schüler das sichere und umsichtige Steuern des Gabelstaplers vom Fahrantritt bis zum Abstellen des Gerätes.

Eine Besonderheit ist, dass dafür nicht nur verschiedene Geräte für das Fahrtraining zur Verfügung stehen, sondern ein modernes Hochregallager mit Lagerebenen bis acht Meter Höhe. Es können verschiedene Parcours aufgebaut und für Fahrübungen genutzt werden. „Wir haben immer mehr Bedarf in der Logistik, viele große Firmen siedeln ihre Logistikzentren hier im Umkreis an. Gerade Hochregal-Staplerfahrer sind rar und daher heiß begehrt“, so Melanie Völlings. „So wollen wir zukünftig auf diese spezielle Ausbildung den Fokus legen. Wir können  das praxisorientierte Training am Seitenschubmast-Gabelstapler anbieten. Bis acht Meter Höhe können Ein- und Auslagerungen geschult werden. Die Teilnehmer lernen die Geräte - Arten, Einsatzmöglichkeiten, Lenkarten, Grenzen und Geschwindigkeiten sowie die Gewichte der Lasten kennen. Die Gabelstaplerausbildung schließt mit einer Abschlussprüfung ab. Die Schulungen werden in Kleingruppen durchgeführt. Eine intensive Betreuung jedes Einzelnen ist dadurch gewährleistet.

Schulungsraum in der Nachbarschaft

Die Halle befindet sich in Neuss-Hoisten. Der Schulungsraum liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. Die Autobahnanbindung (A 57 und A 46) ist sehr gut, Düsseldorf ist nur wenige Fahrminuten entfernt. Der Fuhrpark besteht aus Geräten der Firma Jungheinrich. Die Bandbreite reicht vom Hochhub Mitfahrer über verschiedene Fronthub-Geräte bis zum Schubmastlader. „Der Standort in Hoisten ist dafür ideal“, betont Melanie Völlings. Es handelt sich um ein Gebäude mit einer Deckenhöhe von elf Metern, das Hochregal ist integriert. Die Kurse richten sich sowohl an eigene Mitarbeiter im Rahmen der Arbeitnehmerüberlassung als auch an Externe. Inhouse-Schulungen sind NRW-weit bei mindestens fünf Teilnehmern möglich.

In der Theorie stehen unter anderem die rechtlichen Grundlagen, Unfallgefahren sowie die Betriebsanleitung und Aufbau, Funktion und Antriebsarten auf dem Stundenplan. Zum praktischen Teil gehören beispielsweise Fahr- und Stapelübungen, das Ein- und Auslagern sowie die Arbeit an den Regalen. Angeboten werden verschiedene Module. Die Fahrausbildung Stufe 1 für Hochhub und Fronthub beispielsweise richtet sich an Teilnehmer ohne Vorkenntnisse. „Sie sammeln an zwei Tagen erste Fahrpraxis, absolvieren verschiedene Parcours und Erwerben natürlich zum Schluss den Gabelstaplerschein“, sagt Kai Brockhoff, Ausbilder der Akademie. Ein weiteres Beispiel-Modul ist die Zusatzqualifizierung Hochregal, die es in der Basisausbildung und als Intensivtraining gibt. Gefahren wird mit Seitenschubmast. Die Schulungen richten sich an Teilnehmer, die bereits einen Staplerschein besitzen und bereits Fahrpraxis mit dem Fronthub haben. Die neu gegründete Cichon Akademie GmbH bietet zudem jährliche Unterweisungen an. Inhalte: Unfall- und Gesundheitsgefahren, Risikobewusstsein, erforderliche technische und organisatorische Schutzmaßnahmen.

Cichon ist doppelt spezialisiert

Die Cichon Personalmanagement GmbH, wenn man so will die Mutter der neuen Firma, ist doppelt spezialisiert. Für den gewerblich-technischen Bereich ist sie kompetenter Ansprechpartner wenn es um Fachpersonal wie beispielsweise Industriemechaniker, Elektroniker, Mechatroniker oder Zerspanungsmechaniker geht. Aber auch Hilfspersonal - wie eben Staplerfahrer oder Lagerkräfte - wird vermittelt. Im Bereich Office-Management reicht das Spektrum von der Empfangsassistenz über den Speditionskaufmann bis hin zum Leiter Finanz- und Rechnungswesen und den IT-Spezialisten. Die Entscheider im Unternehmen wählen aus qualifizierten Vorschlägen einfach ihre Wunschbesetzung aus.

Die Wurzeln des Unternehmens liegen im linksrheinischen Viersen. Doch längst haben sich Christian Cichon und seine Mitarbeiter auch in Düsseldorf und anderen Städten einen Namen gemacht. Das Büro in der Landeshauptstadt befindet sich nur wenige Schritte von der Kö entfernt. Weitere Standorte gibt es unter anderem in Neuss, Duisburg, Krefeld und Mönchengladbach. Die neuesten Niederlassungen sind Erkelenz und Gelsenkirchen. Gerne greifen namhafte Unternehmen, zum Beispiel aus den Branchen Telekommunikation, Logistik, Chemie und Automotive, auf die Hilfe der Experten zurück und sparen damit Zeit und Geld. Neben Mittelständlern gehören international operierende Konzerne zum festen Kundenkreis. Auch regionale Versorger vertrauen auf das Know-how der GmbH.

Die professionelle Vermittlung von Zeitarbeit ist gerade im dicht bevölkerten und wirtschaftsstarken Nordrhein-Westfalen ein umkämpfter Markt. Umso beachtlicher ist es, wenn es ein junges Unternehmen in dieser Branche schafft, sich zu behaupten, zu etablieren und stetig zu wachsen. Genau das ist Christian Cichon gelungen - und gelingt ihm weiterhin. Vor neun Jahren setzte er seine Geschäftsidee am Niederrhein in die Praxis um. Aus dem Ein-Mann-Startup von damals ist ein Unternehmen mit mehr als 750 externen Mitarbeitern sowie einem 45-köpfigen internen Team geworden. Cichon Personalmanagement GmbH sieht sich auch künftig als verlässlicher Partner für effiziente Personallösungen - und das ab sofort sogar mit eigener Akademie und Gabelstapler-Schulungen. Daniel Boss | redaktion@niederrhein-manager.de

INFO

Arbeitnehmerüberlassung:

Im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung vermittelt Cichon Personalmanagement qualifizierte und vor allem motivierte Arbeits-, Fach- und Führungskräfte in jede Branche. Das Portfolio umfasst schwerpunktmäßig gewerblich-technisches und kaufmännisches Personal sowie Ingenieure. Der gewerblich-technische Bereich bietet vielseitige, interessante und auch komplexe Herausforderungen in den unterschiedlichsten Branchen der Logistik, Industrie und im Handwerk. Cichon Personalmanagement überlässt und rekrutiert gewünschte Fachkräfte sowie Helfer, die den Anforderungsprofilen der Unternehmen entsprechen. Auf Wunsch steht Firmen im Rahmen des On-Site Managements ein eigener Ansprechpartner für die Personalplanung vor Ort zur Verfügung. Als Arbeitgeber, der beim Kunden eingesetzten Mitarbeiter, übernimmt Cichon Personalmanagement natürlich die komplette Personalarbeit.

Ausgabe 06/2018