PrivatAnzeige

Jedi Sports: Ein Geheimtipp für Radsportler in der Region

JEDI Sports baut Ihr Traumrad.
Digitale Montageanleitung – eine typische Anwendung im Mittelstand (Foto: Digital in NRW)
Digitale Montageanleitung – eine typische Anwendung im Mittelstand (Foto: Digital in NRW)

Seit über zehn Jahren ist das Unternehmen, mit Sitz in Krefeld, spezialisiert auf den sogenannten High-End-Bereich und dem individuellen Aufbau von Traumrädern – nach den persönlichen Wünschen der Käufer. Mit Geschäftsbeziehungen in ganz Europa, Dubai, Singapur, Hongkong und Australien, um nur einige wenige zu nennen, finden Radsportbegeisterte ihre Traumräder im Rennrad- und Triathlonbereich bei JEDI Sports. Hier bleiben keine Wünsche offen; die Porsches, Ferraris und Lamborghinis im Radsportbereich sind auch bei uns am Niederrhein zu finden. Marken wie Pinarello, Cervélo, BMC, Lightweight, Cipollini, Look und viele weitere Edelmarken begeistern nicht nur den Profi, sondern jeden, der Wert auf beste Qualität, Verarbeitung, Design und – nicht zu vergessen – Fahrsicherheit legt. Weltweit limitierte Auflagen, kombiniert mit einer individuellen Beratung in einer ruhigen Atmosphähre, lässt Kunden regelmäßig von weither anreisen. Nach einer individuellen Terminabsprache vor Ort, telefonisch oder auch per E-Mail, erhalten die Kunden ihr ganz persönliches Angebot. Der Einstieg beginnt mit ungefähr 3.000 Euro, nach oben hin offen, wobei 12.000 Euro und mehr kein Problem sind, abhängig von den Vorstellungen der Kunden. Nicht jeder kann seinen Traum so ohne Weiteres umsetzen, aber seit es BusinessBike-Leasing oder auch das sogenannte Jobfahrrad gibt, eröffnen sich vollkommen neue Möglichkeiten: ein steuerlich begünstigtes Traumrad, das über eine monatliche Gehaltsumwandlung aus dem Bruttogehalt bezahlt wird. Ob als Firma, als Arbeitgeber oder für den Arbeitnehmer – alle profitieren. Die Liquidität des Unternehmens wird geschont, ob für den Firmeninhaber, den Arbeitgeber oder Arbeitnehmer, jeder kann auf diese Weise sein persönliches Traumfahrrad kostengünstig leasen. Über einen Zeitraum von drei Jahren zahlt der Kunde monatlich die günstigen Leasingraten, planbar und kalkulierbar. Die gleichbleibenden Leasingraten bringt der Arbeitgeber als Betriebsausgabe in Abzug. Die Einführung und Etablierung neuer Konzepte in einem Unternehmen sind nur dann möglich und durchführbar, wenn sich der administrative Aufwand auf ein Minimum reduziert. Das völlig kostenlose Konzept für den Arbeitgeber stellt nur einen geringen administrativen Aufwand für die Überlassung eines Dienstrades dar. Die nachhaltige Motivation der Mitarbeiter/-innen steht im Mittelpunkt. Die langfristige Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens hängt nicht unwesentlich vom Wohlbefinden und der Gesundheit der Mitarbeiter/-innen ab. Regelmäßig durchgeführte Studien belegen seit vielen Jahren, dass sportlich aktive Mitarbeiter/-innen deutlich weniger Fehl- und Krankheitstage aufweisen. Mit einer nachhaltigen Motivation ermöglichen Unternehmen somit ihren Mitarbeitern/-innen einen stressfreieren Start in den Arbeitstag, ohne Parkplatzsuche. Der positive Nebeneffekt sind u.a. signifikante Einsparungen bei den Bewirtschaftungskosten des Betriebsgeländes. Ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz, ein nachhaltiges Arbeitgeberimage, geringere Lohnnebenkosten, Diensträder mit privater Nutzung als Gehaltsbaustein, weniger Fehl- und Krankheitstage sowie die Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter. JEDI Sports hat bereits etliche Erfahrungen gesammelt und so manches Traumrad wurde auf diese Weise für Kunden zur Realität. Auch Dienstflotten wurden bereits umgesetzt. So manches High-End-Bike wird nun vielleicht doch eher Realität und bleibt nicht nur eine Wunschvorstellung. Steuerlich begünstigter Rundumschutz, keine Bearbeitungsgebühren, ohne Anzahlung und Freizeitspaß genießen – mit den Spezialisten von JEDI Sports: Symen & Stephan Schendel vom Hülser Berg in Krefeld.

Ausgabe 03/2017