Image
Thomas Hamacher, Technischer Leiter, mit Geschäftsführer Mathias Brauner (v.l.) Foto: © Detlef Ilgner
Anzeige

CERTUSS Dampfautomaten

Dampf rund um den Globus

Der Jurist und frühere Konzern-Manager Mathias Brauner übernahm 2006 die Krefelder CERTUSS Dampfautomaten GmbH & Co. KG. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt weltweit marktführend Dampferzeuger.



Wenn Mathias Brauner gefragt wird, in welchen Branchen die von der CERTUSS Dampfautomaten GmbH gefertigten Anlagen überall zum Einsatz kommen, weiß der geschäftsführende Gesellschafter gar nicht, wo er anfangen soll. Man kann es ihm nicht verübeln, gehört doch zum Kundenstamm des Krefelder Unternehmens nahezu jede Branche. Ob Automobilindustrie, Lebensmittelhersteller, Textilindustrie, Chemie- und Pharmakonzerne, Hotellerie oder Krankenhäuser – alle vertrauen der Qualität der Hightech-Dampferzeuger, ihrer Energieeffizienz von weit mehr als 90 Prozent und den Serviceleistungen des Unternehmens. Und wer weiß als Laie schon, dass der Dampf u.a. in den Gärbottichen von Brotfabriken oder Abfüllanlagen von Winzern und Brauereien zum Einsatz kommt. Autokonzerne simulieren auf Testständen mit dem Dampf die Luftfeuchtigkeit in tropischen Gebieten, in die sie ihre Fahrzeuge ebenfalls verkaufen. „Ich bin selbst immer wieder überrascht über die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten“, gibt Mathias Brauner zu.

Fachkräfte gesucht

Ob Wäscherei oder Chemiewerk, ob in China oder in den USA – die Dampfautomaten sind an vielen Standorten zu finden. „Allein in Deutschland sprechen wir momentan von über 8.000 laufenden Anlagen“, sagt der Geschäftsführer. In den beiden Produktionsstätten des Mutterunternehmens in Krefeld und Zusmarshausen bei Augsburg arbeiten rd. 120 Fachkräfte, darunter 20 Servicetechniker, die rund um die Uhr erreichbar sind. Hinzu kommen Tochterfirmen in England und den USA sowie eigenständige Vertriebs- und Servicepartner rund um den Globus. Seit Ende 2012 gibt es am Hauptsitz in Krefeld ein voll ausgestattetes Schulungszentrum, um bestmöglich Kunden und Vertriebspartner aus- und weiterzubilden. Das Unternehmen wächst stetig, dringend werden daher vor allem Mechaniker und Schweißer sowie Servicetechniker gesucht.

Zum Hintergrund: Dampf ist ein hervorragender Energieträger, der bei gleicher Masse mehr als sechsmal so viel Energie als Wasser transportiert und der temperaturgenau Maschinen, Geräte, Werkzeuge und Flüssigkeiten beheizen kann. Diese Eigenschaften vor Augen, gründete Hans-Joachim Schröder 1957 die CERTUSS Dampfautomaten GmbH & Co. KG. Im vergangenen September konnte das Traditionsunternehmen seinen 60. Geburtstag feiern. „Unser Firmengründer hatte die Vision, zuverlässige, geräuscharme und einfach zu wartende Dampferzeuger für den Dauerbetrieb zu bauen“, erläutert Mathias Brauner. Unter dessen Leitung wurden u.a. die Steuerung digitalisiert – die Dampfautomaten laufen seither stufenlos – und das Design modernisiert.

Umfassende Produktkompetenz

Das Erfolgsgeheimnis liegt laut Brauner in der umfassenden Produktkompetenz. „Entscheidende Bauteile wie Kesselgehäuse, Brenner- und Drucksysteme sowie Elektrosteuerungen werden von den CERTUSS-Experten selbst erdacht, konzipiert, gefertigt und kontinuierlich weiterentwickelt.“ Das Sortiment umfasst öl-, gas- und elektrisch beheizte Dampfautomaten in verschiedenen Baugrößen, die nach entsprechender Ausrüstung personalfrei und vollautomatisch betrieben werden können.

Knapp drei Jahre hat der Jurist und frühere Konzern-Manager seinerzeit nach einem passenden Unternehmen für seine Selbstständigkeit gesucht. Mit CERTUSS landete der gebürtige Stuttgarter nach eigener Aussage einen Volltreffer. Er hält 80 Prozent der Anteile, der technische Leiter Thomas Hamacher und der Vertriebsleiter Bernd Gläßer jeweils zehn Prozent. Brauners Söhne schicken sich ebenfalls an, demnächst ins Unternehmen einzusteigen.

Daniel Boss | redaktion@niederrhein-manager.de

Ausgabe 06/2018