Image
Das Groupjoyner-Team, vertreten durch Klaus Finken, Chris Finken, Ingo Koehler, Julia Deitermann und Claudius Bertheau (v.l.), zu Gast beim Deutschlandtag der Jungen Union in Dresden

Ausgezeichnete App

Der App-Store kürt die Anwendung Groupjoyner



Die Redaktion des Apple App-Stores hat die Applikation Groupjoyner der Groupjoyner GmbH im Sommer letzten Jahres in die Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“ aufgenommen. Seit der Kür durch die Experten nur drei Monate nach Start der App und der damit verbundenen prominenten Platzierung laden immer mehr Nutzer Groupjoyner direkt aus dem App-Store. Groupjoyner ist die erste mobile App erhältlich für Android und iOS, mit der man Aktivitäten in größeren Gruppen einfach plant, organisiert und durchführt und dabei den Überblick behält. Ob Sportverein, Freundeskreis, Reisegruppe, Hochzeitsgesellschaft oder Kollegium: mit dem Planer lassen sich Aktivitäten in verschiedenen Gruppen koordinieren, ohne zwischen Apps wechseln zu müssen. Das Einladen von Teilnehmern, Starten von Umfragen, Planen und Organisieren von Veranstaltungen, Festlegen von Orten und Terminen, Erstellen von ToDo-Listen oder Verteilen von Aufgaben funktioniert alles aus einer einzigen Anwendung heraus. Groupjoyner kann im privaten (z.B. Familienfeiern) wie semi-professionellen (Gruppennachhilfe) bis professionellen Bereich (mittelständische Betriebe, Verbandsarbeit) verwendet werden. Derzeit nutzen immer mehr Branchen die Applikation, darunter Handwerk, Soziales und Serviceclubs, Stadt, Sport und Politik. So war die Groupjoyner GmbH beispielsweise vom 6. bis 8. Oktober 2017 zum Deutschlandtag der Jungen Union und mehreren Landesversammlungen eingeladen. Zuletzt hat das Startup den Stadtsportbund Mönchengladbach bei der Organisation der dreiwöchigen Hallenfußball-Stadtmeisterschaften unterstützt. Die Nutzung der App ist in der werbefinanzierten Basisversion kostenfrei. Derzeit arbeitet das Unternehmen an einer Desktop-Variante des Programms. Sie soll es noch einfacher machen, große Gruppen und ganze Firmen am Computer zu organisieren.

Ausgabe 02/2018