Manager-Apps: Schlechte Gewohnheiten ablegen.

Dinge aufschieben, keinen Sport treiben, rauchen, zu viel essen oder zu viel trinken – die Liste der schlechten Gewohnheiten ist lang. Meist im privaten Bereich angesiedelt, beeinflussen diese Gewohnheiten in Kombination mit der täglichen Routine auch oft das Berufsleben. Dabei gilt die Faustregel, dass es ebenso schwer ist, eine nutzlose Routine, wie z.B. stundenlanges Duschen, aufzugeben, wie eine sinnvolle Gewohnheit, z.B. regelmäßiges Trinken von Wasser, anzutrainieren. Oft sind es Bequemlichkeit, Zweifel an der eigenen Person oder Vergesslichkeit im Tagesgeschehen, die uns beim ändern von Routinen im Weg stehen. Glücklicherweise gibt es dafür verschiedenste Apps, die uns unterstützen.
Gewohnheit-Tracker
HabitBull, zu Deutsch „Gewohnheits-Tracker“, ist der Platzhirsch unter den digitalen Helfern. Die App ist ein Multi-Plattform-Begleiter, der Ihnen dabei hilft, einen Überblick über tägliche Gewohnheiten und Routinen zu halten. Messen und verfolgen Sie absolut alles. Folgen Sie Ihrem eigenen Zeitplan und überprüfen Sie Ihre eigenen Ziele. Erhalten Sie Benachrichtigungen, wann immer Sie etwas Wichtiges tun müssen. Und so geht’s: Legen Sie einfach eine Gewohnheit, wie z.B. alle zwei Stunden ein Glas Wasser zu trinken, fest und vermerken Sie anschließend in der App, wie es für Sie gelaufen ist. HabitBull macht den Rest, erinnert Sie und hält Ihren Fortschritt über die kommenden Wochen in seinem Analysetool fest. Dieses Tool können Sie auch perfekt nutzen, wenn es darum geht, Ihre schlechten, guten oder produktiven Gewohnheiten zu identifizieren. Erhältlich für Android und iOS.

Loop Habit Tracker
Der Loop Habit Tracker ist eine weitere App, die Sie darin unterstützt, gute Gewohnheiten anzunehmen und langfristige Ziele zu erreichen. Als Open Source-Anwendung ist die App vollumfänglich kostenlos und zugleich werbefrei. Auch Loop folgt dem Kalender-Prinzip, sprich: tägliche Erinnerungen oder flexible Zeiteingaben. Dabei ist die Anwendung minimalistisch gehalten und besticht durch ein klares Design. Um Ihnen Schwächen aufzuzeigen, nutzt Loop einen Algorithmus, der Angewohnheiten erkennt. Jede Wiederholung verstärkt diese und jedes Aussetzen schwächt sie. Detaillierte Statistiken zeigen anhand von Diagrammen ihren aktuellen Fortschritt und motivieren so, die eigenen Ziele zu erreichen. Erfreulich ist dabei, dass ein paar Verfehlungen nach langem Durchhalten nicht gleich alles zunichtemachen. Frei nach dem Motto: Ein Tag Schlemmen ist auch in der Fastenzeit erlaubt. Erhältlich für Android.

Habitica
Einen ganz anderen Ansatz bietet Habitica. Unter dem Stichwort Gamification wandelt die App ihre Aufgaben, Gewohnheiten und Rituale in kleine Monster um, die es zu besiegen gilt. Sie erstellen dabei einen Avatar und bekämpfen diese. Gute Gewohnheiten werden mit Erfahrung und Gold belohnt. Schlechte Angewohnheiten ziehen Gesundheit ab. Haken Sie Ihre Aufgaben einfach ab und führen Sie Ihren Avatar damit auf ein höheres Level, um weitere Funktionen, wie Ausrüstung, Haustiere, Fähigkeiten und weitere Quests, freizuschalten. Das Gold können Sie dazu nutzen, Belohnungen zu kaufen. Einzigartig ist bei Habitica, dass diese App bewusst einen Community-Charakter verfolgt. So können Monster auch gemeinsam mit Kollegen oder Freunden bekämpft werden. Die App ist kommunikativ, macht Spaß und richtet sich mit ihrem spielerischen Ansatz besonders an die jüngeren Generationen im Unternehmen. Erhältlich für Android und iOS.

LifeRPG
Auch LifeRPG verfolgt den Ansatz der Gamification und kombiniert dabei ein simples und übersichtliches Design mit den Funktionen vieler Checklisten-Apps. Dabei verwandelt die App ihr Leben quasi in ein digitales Rollenspiel. Aufgaben und Routinen werden so zu Abenteurerquesten und Sie zum Helden ihres eigenen Spiels. LifeRPG hilft Ihnen dabei, zunächst ihre Ziele, wie z.B. das Rauchen aufzugeben oder den Abwasch zu machen, in der App als Abenteuer anzulegen und so bewusster anzugehen. Sie können ihre Abenteuer in einzelne Missionen aufteilen oder gemäß Ihrer eigenen Priorisierung staffeln. Erfolgreich bezwungene Abenteuer bringen Erfahrungspunkte. Diese lassen sich dann in verschiedenste Fertigkeiten unterbringen. Anhand eines Netzdiagramms und zahlreicher Statistiken können Sie so die Entwicklung ihres Alter Ego verfolgen und sehen Ihre Stärken und Schwächen auf einen Blick. Erhältlich für Android.
Ausgabe 01/2019