Borgers: Planen | Bauen | Beraten

Perfekte Lösungen für Ihr Bauprojekt

Mehr als 100 Jahre sind vergangen, seit Heinrich Borgers sein Baugeschäft in Stadtlohn eröffnete – und sicherlich hatte er seinerzeit nicht mit der Entwicklung des Betriebes, wie sie stattgefunden hat, gerechnet. Als der heutige Inhaber Heiner Borgers 1967 das Unternehmen übernahm, legte er den Grundstein für diese Entwicklung. Die Fachkompetenz von Unternehmern und Mitarbeitern ebneten Ende der 1970er Jahre den Weg in den schlüsselfertigen Bau von Gebäuden für Handel, Gewerbe und Industrie. 1980 wurde die eigene Planungs- und Konstruktionsabteilung gegründet und das Motto „PLANEN | BAUEN | BERATEN“ eingeführt. Heute ist das ehemalige Baugeschäft zu einem Unternehmen mit 150 Mitarbeitern angewachsen, das bundesweit im schlüsselfertigen Industrie- und Hallenbau präsent ist. Hierbei bietet Borgers eben getreu dem Motto „PLANEN | BAUEN | BERATEN“ ein umfassendes Leistungsspektrum, das auch Genehmigungsmanagement oder Standortanalysen beinhaltet – eben Leistungen, die bei reinen ausführenden Unternehmen nicht üblich sind. Im Bereich der Bauleistungen, auch über Zeit- oder Sicherheitsmanagement bis hin zur Schlussabnahme betreut die Borgers GmbH den Kunden vom ersten bis zum letzten Schritt, übrigens von den drei Standorten Stadtlohn, Rödermark und Potsdam aus. „Was uns dabei besonders freut, ist die große Zahl an ‚Wiederholungstätern‘. Mehr als 50 Prozent der Kunden haben öfter als einmal mit uns gebaut. Einen besseren Beleg für Kundenzufriedenheit gibt es nicht“, äußert sich Dr. Herbert Daldrup dazu, Geschäftsführer von Borgers. Er leitet die Geschäfte des Familienunternehmens Borgers gemeinsam mit seiner Frau Anke Borgers sowie Patrick Kaspari. Borgers steht hierbei für eine individuelle Beratung – auch in speziellen Bereichen wie z.B. der Effizienz-plus-Förderung - und eine komplette Planung vom Gesamtkonzept über den architektonischen Entwurf, den Bauantrag, die Statik und selbstverständlich die Ausführungsplanung. So verwundert am Ende nicht, dass Borgers zudem die Bauzeit garantiert und Festpreise vereinbart. Kaspari ist bei der Arbeit von Borgers wichtig, dass die Konzepte alle Anforderungen der Kunden berücksichtigen. So steht Borgers nicht nur für eine unbedingte Termin- und Preistreue, sondern auch für detaillierte Vorplanung und Vorbereitung aller Projekte in Kombination mit profundem Fachwissen und jahrelanger Erfahrung. Dies ist der Grundstein erfolgreicher Projekte. Sei es ein mehr oder minder aufwändiges Projekt – bei Borgers werden immer die gleichen Standards zugrunde gelegt und auch eingefordert. Diese Erwartungshaltung hat das Unternehmen an sich selbst. Hier gilt: Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter. Auf deren Wissen, Erfahrung, Know-how aber auch Entwicklung legt das Borgers Management besonderen Wert. Neben erfahrenen Bauleitern, die die Arbeit auf den Baustellen koordinieren und als Ansprechpartner der Bauherren fungieren, verfügt Borgers zudem über eigene gewerbliche Fachkräfte. Nur so lassen sich der notwendige Wissenstransfer und das Know-how in Kombination mit dem Teamgedanken realisieren. Anke Borgers betont, dass so das Unternehmen „immer auf dem neuesten Stand der Bautechnik“ bleibe und das Unternehmen nicht den Bezug zu dem verlöre, was es tut. Wenn auch schon über 100 Jahre alt, so hat Borgers doch noch einiges vor.

Fotostrecke

Ausgabe 05/2018