LR Health & Beauty: LR erhält „Ahlener Mammut“

Europas modernste Aloe Vera-Verarbeitung
Andreas Friesch, CEO von LR Health & Beauty
Andreas Friesch, CEO von LR Health & Beauty
Die Stadthalle Ahlen hatte im November 2018 den roten Teppich ausgerollt: Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur erschienen zahlreich, um den Wirtschaftspreis 2018 der Stadt Ahlen gebührend zu feiern. Dass der Preis in Form des „Ahlener Mammuts“ 2018 an LR Health & Beauty verliehen wird, stand bereits vorher fest – die Freude beim Preisträger war dennoch groß: „Ich bin sehr stolz, diesen Preis heute entgegennehmen zu dürfen – stellvertretend für alle Mitarbeiter und Vertriebspartner von LR. Denn nur zusammen machen wir das Unternehmen stark und können auch in Zukunft Großes erreichen“, so Andreas Friesch, CEO von LR Health & Beauty. Überreicht wurde der Wirtschaftspreis in feierlichem Rahmen durch die Stadt Ahlen, den Verein Pro Ahlen und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ahlen (WFG). Sowohl die Verbundenheit mit der Stadt als auch der wirtschaftliche Erfolg hatten die Jury überzeugt. Einer, der sich damit bestens auskennt, ist Prof. Dr. Guido Quelle – als international tätiger Managementberater ist er seit über 25 Jahren Experte für profitables Wachstum. In seiner Festrede vor dem Publikum betonte er, dass unternehmerisches Wachstum stets von innen, aus dem Unternehmen heraus kommen müsse und wie wichtig es sei, konsequent und gezielt für gesundes, profitables Wachstum zu sorgen. Quelle zeigte auch beispielhaft auf, was Unternehmen tun können, um die Mitarbeiter als Träger des Wachstums mitzunehmen. In den vergangenen Jahren konnte LR immer wieder unter Beweis stellen, dass das Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt ist: Gemeinsam mit der Theodor F. Leifeld-Stiftung wurden rund 10 Millionen Euro in Europas modernste Produktionsstätte für Aloe Vera-Produkte investiert. Mittels neuester Technologien wird in der Anlage Aloe-Blattgel aus Mexiko zu hochwertigen Aloe-Vera-Drinking-Gelen weiterverarbeitet.
Ausgabe 10/2018