Image

Kurz vorm Ziel  

Planfeststellungsverfahren zur B67n abgeschlossen



Die Unternehmerinitiative B67n hat den Erlass des Planfeststellungsbeschlusses zum letzten Lückenschluss der B67n zwischen Reken und Dülmen und des Nordabschnittes der Ortsumgehung Dülmen B474n erfreut aufgenommen: „Wir stehen kurz vor dem Ziel. Ich freue mich sehr, dass der lange Atem und das langjährige Engagement von mehr als 120 Unternehmen aus der Region nunmehr belohnt wird“, sagt Heinrich-Georg Krumme, Sprecher der Unternehmerinitiative B67n und Vizepräsident der IHK Nord Westfalen. Mit einer durchgehend fertiggestellten B67n werde der Wirtschaftsraum „Westliches Münsterland“ deutlich aufgewertet und die Bürger vor allem in Merfeld von Lärm und Abgasen des Durchgangsverkehrs befreit. „Wir hoffen, dass keine Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss erhoben werden und somit nach Ablauf der Widerspruchsfrist umgehend mit dem Bau der B67n begonnen werden kann“, so Krumme. Die Unternehmerinitiative „B67n – lückenlos gut!“ hatte sich im Herbst 2004 gegründet, um die hohe Bedeutung des Projektes für die regionale Wirtschaft zu unterstreichen und die Öffentlichkeit über die Bedeutung der Lückenschlüsse zu informieren. Die Initiative wurde von den IHK-Regionalausschüssen für die Kreise Coesfeld und Borken initiiert und wird von mehr als 120 Unternehmen unterstützt.

Ausgabe 01/2018