Giesers Stahlbau: GIESERSBAU – Räume schaffen!

Dass Nutzbauten aller Art technische und ästhetische Ansprüche auf höchstem Niveau verbinden können, zeigt GIESERSBAU aus Bocholt.
Städtebauliches Statement: Fachhochschule Bocholt
Städtebauliches Statement: Fachhochschule Bocholt

Die Errichtung von Industrie- und Verwaltungsbauten unterschiedlichster Art und Größe – auf Wunsch schlüsselfertig – ist das Spezialgebiet des Familienunternehmens. Giesers profitiert von 68 Jahren Erfahrung im Industrie- und Gewerbebau – sowohl in Stahlbau als auch in Massivbauweise. Die neue Marke GIESERSBAU betont diese umfassende Bau-Expertise. Das Unternehmen hat eine bemerkenswert geradlinige Entwicklung hingelegt: Sowohl Mitarbeiterzahl wie auch Umsatz sind zwischen 1950 und 2018 kontinuierlich und massiv gewachsen. Auch in und nach der Finanzkrise gab es keinen Mitarbeiterabbau. Dass die Firma diverse offene Stellen anbietet, ist bestes Indiz für volle Auftragsbücher und weiterhin beste Perspektiven.

Ein modernes Familienunternehmen

Ursprünglich hatte Wilhelm Giesers 1950 ein Unternehmen zur Herstellung von Tresoren und Metallbauprodukten gegründet. Im Laufe der Zeit kamen Industrie-Tore aller Art hinzu. Sein Sohn, Helmut Giesers, trat nach Stahlbauschlosserausbildung und Ingenieurstudium 1974 ins Unternehmen ein und mit ihm kam ein weiteres, wegweisendes Geschäftsfeld hinzu: der Stahl-Hallenbau. Kam seinerzeit der Hauptteil der Kunden noch aus der Landwirtschaft, so ist Giesers heute ein anerkannter Spezialist für große Zweckbauten unterschiedlichster Art: Produktionshallen, Kran- und Lagerhallen, Hochregallager, Logistikbauten, Autohäuser, Flugzeughallen, Verwaltungsgebäude und Verbrauchermärkte. Mit Markus Giesers, der 2011 an der Seite von Willi Bischop in die Geschäftsleitung eingetreten ist, schreibt das Familienunternehmen nun seine Erfolgsgeschichte in dritter Generation fort.

Vielfalt in mehrerlei Hinsicht

Die enorme Vielseitigkeit von Giesers zeigt sich nicht nur in puncto Zweck der Bauten, sondern vor allem auch in der technischen und architektonischen Mannigfaltigkeit der realisierten Projekte – und dies bereits seit Jahrzehnten. Gutes Beispiel: der lichtdurchflutete, transparente Bau der Fachhochschule Bocholt aus Stahl, Glas und Beton. Bereits vor 25 Jahren gebaut, ist es nach wie vor ein zeitgemäßes Gebäude und in gewisser Weise idealtypisch für innovative und moderne Bauweisen und Stadtarchitektur. Auch die Logistikbranche baut gerne auf und mit Giesers: Das Continental-Logistikzentrum hat eine Hallenlänge von 256 Metern und wurde von Giesers in nur fünf Monaten schlüsselfertig realisiert. Jedes einzelne der sechs freigespannten Hallenteile dieses Reifen-Zentrallagers ist über 52 Meter breit und kann jeweils ein Fußballfeld spielend überdachen. Der Versandbereich ist komplett stützenfrei, was für den Einsatz von Staplern zwingend erforderlich ist. Ein besonderes architektonisches Highlight, das zudem auch durch Funktionalität überzeugt, ist die Hauptverwaltung der Firma Grunewald. Die Mitarbeiter in den technischen Büros erhalten durch Brandschutzelemente aus Glas direkten Blickkontakt in die schwere Kranbahnhalle mit Brückenkranen von bis zu 35 Tonnen Traglast sowie Seitenlaufkranen. Die außergewöhnliche Form, Farbwahl und Materialzusammenstellung wurden harmonisch kombiniert. „Wir verstehen uns als Perfektionisten – und daher schätzen wir es, mit Perfektionisten zusammenzuarbeiten“, sagt Ulrich Grunewald über die schlüsselfertige Realisierung des Gebäudes durch Giesers.

Über 10.000 realisierte Projekte

Besonders stolz ist das Unternehmen auf die große Anzahl von Stammkunden. Dazu gehört u.a. die Sinnack Backspezialitäten GmbH, die seit über 35 Jahren Giesers vertraut: Planung und Ausführung sämtlicher Produktions-, Lager-, Versand-, Kühl-, Tiefkühl- und Logistikgebäude sowie Förderbrücken, Förderbänder und -straßen. „Wir begleiten unsere Kunden, wenn sie neue Geschäftsfelder erschließen, expandieren und neue Standorte und Niederlassungen planen“, erläutert Helmut Giesers. Giesers ist im gesamten Bundesgebiet tätig, wurde aber durch die Auslandsaktivitäten guter Kunden auch schon häufiger im Ausland engagiert. „Wir schrecken vor keiner Entfernung zurück“, sagt Markus Giesers. So errichtete man z.B. für Hörmann – einen Tor-System-Hersteller, mit dem Giesers selbst vielfach eng zusammenarbeitet – im schwedischen Örebro, sowie im norwegischen Kristiansand eine
Niederlassung - schlüsselfertig. Die Vielseitigkeit resultiert aus der reichhaltigen Erfahrung von Giesers, seit der Gründung über 10.000 Hallen verschiedenster Art geplant und erstellt zu haben. „Es gibt also praktisch nichts, was wir noch nicht gebaut haben“, sagt Helmut Giesers. „Unsere Produktionskapazitäten ermöglichen es, täglich eine Gebäudefläche von 4.000 Quadratmetern zu realisieren, also etwa 700.000 Quadratmeter im Jahr. Und dabei gleicht kein Gebäude dem anderen: Individuelle Bauvorhaben erfordern immer individuelle Lösungen.“

Neubau, Sanierung, Erweiterung

Vielseitigkeit zeigt sich auch in einem anderen Aspekt. Von Anfang an ist man bei Giesers gewohnt, eng mit den unterschiedlichsten Architekten und Auftraggebern zusammenzuarbeiten und den Kunden auch anspruchsvollste Wünsche zu erfüllen. „Mir kann ein Planer jede Freiform eines Gebäudes aufzeichnen. Wir setzen das um“, sagt Helmut Giesers. Dabei handelt es sich auch häufig um die Kombination aus Sanierung, Erweiterung und Neubau. Denn viele Kunden haben Bestandsobjekte. „Und da trauen sich viele andere Bauunternehmen nicht ran, wenn es schwierig wird und man mit Systembau nicht weiterkommt. Aber wir sind auf dem Gebiet Spezialisten!“ betont er weiter. „Im großen Stil sanieren wir umfangreiche Bestandsobjekte und verhelfen ihnen mit optischen Highlights zu neuem Glanz.“ Vor allem in der Automobilbranche ist das ein aktuelles Thema. So wurden für das Autohaus Bernds schon häufig neben Neubauten auch Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen umgesetzt, wie u.a. in Duisburg, sowie aktuell in
Oberhausen und Dortmund.

Auf Wunsch: schlüsselfertig!

Bei Giesers wird alles nach Kundenwunsch geplant: Dimensionen, Materialien, Details. Auch Kombinationen unterschiedlicher Gebäudetypen, z.B. ein Hochregallager, eine Produktionshalle, eine angrenzende Verladestation oder eine Büroerweiterung, erhalten Kunden – wenn gewünscht – aus einer Hand und die Realisierung schlüssel­fertig. Dabei sparen sie Zeit und Geld, denn sie können einfach bauen lassen – ohne Abstimmungsschwierigkeiten und Terminverzug. „Mit uns als Baupartner können Sie Ihrem Tagesgeschäft nachgehen. Sie haben die Vision –
wir realisieren sie“, sagt Markus Giesers.

Qualität made by Giesers

„Made by Giesers“ ist ein Qualitätsversprechen gegenüber dem Bauherrn, das aus vielen Elementen besteht, die miteinander zusammenhängen. Ein Großteil neuer Projekte geht auf die Empfehlungen zufriedener Kunden zurück. „Wir hören oft: ‚Mein Nachbar hat gerade mit euch gebaut‘“, meint Markus Giesers und nennt als Grund für die hohe Empfehlungsquote: „Wir legen großen Wert auf Termintreue und haben einen hohen Qualitäts- und Sicherheitsanspruch.“ Helmut Giesers ergänzt: „Unser Hang zur Perfektion macht uns im Wettbewerb zwar nicht immer zum augenscheinlich günstigsten Anbieter – dafür garantieren wir größte Sorgfalt, Detailtreue und ein überaus umfangreiches Leistungsspektrum. Günstig ist, wenn man hinterher nicht da und dort teuer nachbessern muss!“ Ein Beweis dafür, dass hohe Ansprüche Kunden zufriedenstellen – und für Neugeschäft sorgen. Claas Möller | redaktion@muensterland-manager.de

Fotostrecke

Ausgabe 05/2018

Kontakt

Giesers Stahlbau

Giesers Stahlbau

Adresse:
Isarstraße 16 ,
46395 Bocholt
Telefon:02871/282800
Fax:02871/282828