Dr. Starck Unternehmensgruppe: Starck für die Zukunft

Gebäudetechnik, Isoliertechnik, Rohrbau – die Dr. Starck Unternehmensgruppe ist Ihr zuverlässiger Baudienstleister.
Foto: Wort & Lichtbild
Foto: Wort & Lichtbild
Gebäudetechnik, Rohrbau und Isoliertechnik – seit ihrer Gründung als Firma für industrielle Isoliertechnik im Jahre 1947 durch Dr.-Ing. Dietrich Starck hat sich die Dr. Starck Unternehmensgruppe zu einem der zuverlässigsten Baudienstleister der Region entwickelt. „Mit Stolz blicken wir auf über 70 Jahre Unternehmensgeschichte zurück und legen dabei bis heute Wert auf ein partnerschaftliches Verhältnis zu unseren Kunden und Mitarbeitern“, beschreiben die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Nicola Müller-Starck und Michael Starck die Unternehmensphilosophie der Siegburger. Mit rund 540 Mitarbeitern und 240 Fahrzeugen an über einem Dutzend bundesweiter Standorte wie Köln, Bonn, Hamburg, Stuttgart oder Berlin ist das Unternehmen zu jeder Tageszeit für seine Kunden da.

Kompetenz, Effizienz und die besten Lösungen für Ihr Gebäude

Dr. Starck kann auf über 60 Jahre Erfahrung bei der technischen Gebäudeausstattung von Industrie- und Gewerbebauten, Kongress- und Messezentren, öffentlichen Bauten, Schulen und Verwaltungszentren, Hotels, Einkaufszentren, Krankenhäusern und Seniorenheimen zurückblicken. Die Gebäude- und Umwelttechnik bildet zusammen mit dem Rohrbau und der Isoliertechnik die Basis im Portfolio der Unternehmensgruppe. „Während zu Zeiten des Wirtschaftswunders rauchende Schlote Symbol für eine besonders hohe Produktivität waren, sieht man diese Schwaden heute nur ungern aus den Schornsteinen entweichen, denn hier entweicht auch ungenutzte Energie in die Luft“, erklärt Michael Starck. Optimierung heißt das Zauberwort. „Mit unserem Know-how in der Wärme-, Kälte- und Klimatechnik können wir ein technologisch ausgereiftes und optimiertes Energiemanagement anbieten.“ Dr. Starck liefert den Kunden dabei ein Konzept zur Optimierung ihrer Umsatzrentabilität durch Energieeinsparung, denn die Ingenieure haben jahrelange Erfahrung mit Hoch- und Niederdruckdampf-Anlagen, Blockheizkraftwerken, Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung und zahlreichen weiteren Produkten und Verfahren. „Moderne Gebäudetechnik hat ihren Preis“, weiß Michael Starck. Optimale Gebäudenutzung, Werterhalt und minimaler Ressourceneinsatz sind dabei die bestimmenden Faktoren für den wirtschaftlichen Unterhalt eines Gebäudes. Bei einem Neubau, gleichermaßen wie bei der Modernisierung im Altbau, entscheidet daher die richtige Planung über spätere Folgekosten. „Wir beraten bei der Minimierung dieser Bewirtschaftungskosten, unterstützen unsere Kunden bei der Planung, der Umsetzung und auch nach der Inbetriebnahme ihrer Gebäudetechnik“, so Michael Starck. Ein viel beachtetes Beispiel, das die Kompetenz der Techniker und Monteure zeigte, war der Austausch der Kälteerzeugung im KölnTurm, dem höchsten Bürogebäude der Stadt durch die Dr. Starck Kälte Klima Köln GmbH. „Hier mussten wir die in die Jahre gekommene Kälteerzeugung mit einer Leistung von über 1,4 Megawatt in 150 Meter Höhe austauschen“, beschreibt Michael Starck mit leuchtenden Augen. „Wir haben das Problem mit einem Schwerlasthelikopter gelöst und die gut vier Tonnen schwere Maschine durch eine moderne ersetzt.“

Brand- und Schallschutz für die Sicherheit und das Wohlbefinden

Brand- und Schallschutz sind wichtige Komponenten für die Sicherheit und das Wohlbefinden in Unternehmen. So schützen Schallschutzkapseln Arbeitnehmer vor schädlicher Lärmeinwirkung. Auch vermindern sie die Abstrahlung und Ausbreitung von Schall. „Eine geschlossene, schalldämmende Umhüllung mit einer Auskleidung auf allen Flächen sorgt für eine optimale Geräuschverringerung, auch haben sich schallgedämmte Kabinen in der Industrie – z.B. für Leitstände oder Pausenräume – bewährt“, weiß Nicola Müller-Starck. Zwar nicht gleich gesundheitsschädigend, doch häufig störend sind Geräusche von Wasser- und Abwasserleitungen, insbesondere in Ein- und Mehrfamilienhäusern. „Auch dieses Problem lösen wir mit der richtigen Isolierung“, so Nicola Müller-Starck. In Produktionsanlagen und Gebäuden ist es nicht zu vermeiden, dass elektrische Leitungen, Lüftungskanäle und Rohrleitungen durch verschiedene Brandabschnitte geführt werden. Luftkanäle können im Brandfall schnell verformt werden. Auch Stahlkonstruktionen benötigen Schutz, denn sie verlieren in großer Hitze in wenigen Minuten ihre statische Stabilität. „Unsere Techniker beraten unsere Kunden bei der Planung und Durchführung ihrer individuellen Brandschutzplanung“, sagt Nicola Müller-Starck. Das komplette Leistungsspektrum Brandschutz der Dr. Starck Unternehmensgruppe beinhaltet den Brandschutzanstrich von Stahlkonstruktionen, die Verkleidung von Lüftungskanälen sowie Wanddurchführungen für Rohrleitungen und Kabel. Sämtliche Maßnahmen werden zudem komplett digital in einer Fotodokumentation erfasst.

Überall, sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag

Und damit kommen wir zum letzten Baustein im Portfolio Gebäude- und Umwelttechnik, dem Kundendienst. Dr. Starck bietet eine bundesweite Soforthilfegarantie bei Störungen an Wärme-, Kälte-, Klima- und Sanitäranlagen. „Mit unserem 24-Stunden-Service können wir schnell und effizient handeln“, beschreibt Nicola Müller-Starck. „Die Möglichkeit zum Einsatz einer mobilen Heizzentrale bei längerem Ausfall einer Wärmeanlage ist ebenso Bestandteil unserer Leistung wie die Verwendungsmöglichkeit des Dr. Starck-Fernleitsystems.“ Hier kommt ein System zum Einsatz, das selbstständig Störungen entdeckt und die entsprechenden Informationen an eine zentrale Leitstelle übermittelt. Dort werden Fehler analysiert, sodass der entsandte Servicemonteur das Problem vor Ort schnell beheben kann. „Mit diesem hochmodernen System können Störungen sowohl bei der Wärmeversorgung wie auch der Produktion schnell erkannt oder sogar vorab vermieden werden“, sagt Nicola Müller-Starck.

Innovative und effiziente Isoliertechnik

Die Funktionalität einer technischen Anlage kann nur so gut sein wie ihre Anpassung an die Umgebung. Ob es sich um hohe oder niedrige Temperaturen handelt, um den Schutz vor Brandgefahr oder – umgekehrt – um den Schutz der Menschen vor dem unvermeidlichen Geräuschpegel einer Anlage, „unsere Experten finden eine Lösung für jede Anforderung des Kunden beim Brand- und Schallschutz, bei wärme- oder kältetechnischer Isolierung sowie bei effizienter Fassadenverkleidung“, fasst Michael Starck zusammen. „Von der Wärmeversorgung im Eigenheim bis zur Fernwärmeversorgung kümmern sich unsere Techniker um eine energieeffiziente Antwort auf alle Fragen. Nur das optimale Dämmsystem bringt den gewünschten Erfolg. Unser Spektrum beinhaltet dabei Rohrleitungen, Behälter, Großkessel und Kolonnen sowie eine eigene Vorfertigung.“ Eine besondere Herausforderung sind kältetechnische Isolierungen. Denn wenn die permanente oder temporäre Betriebstemperatur einer kältetechnischen Anlage unter der Umgebungstemperatur liegt, dann muss gedämmt werden. Ansonsten bewirkt Tauwasserniederschlag die Korrosion der Oberfläche. „Kälteisolierungen bei betriebstechnischen Anlagen wie Kühlräumen, Behältern und Rohrleitungen werden von unseren Technikern daher immer so dimensioniert, dass eine Tauwasserbildung auf der Oberfläche verhindert wird“, erklärt Michael Starck. „Wir bestimmen nach verschiedenen Kriterien den jeweiligen Dämmstoff, verwenden jedoch stets Produkte wie Armaflex (synthetischer Kautschuk), Foamglas, PUR-Schaum oder spezielle Mineralwollprodukte.“

Industrieller Rohrleitungsbau

Als kompetenter Partner der deutschen und europäischen Industrie arbeitet Dr. Starck im Bereich Rohrbau seit über fünf Jahrzehnten für anspruchsvolle Kunden aus dem Maschinenbau, der Chemie- und Energiewirtschaft. Neben der Kernkompetenz Rohrleitungsbau bietet Dr. Starck Dienstleistungen wie Apparate- und Reaktorbau, Stahlbau, Rohr- und Maschinenmontage, Oberflächenveredelung, Instandhaltung und Wartung vor Ort. Von der individuellen Planung, Fertigung bis zur Montage bietet die Dr. Starck Rohrbau GmbH maßgeschneiderte Lösungen und sorgt für eine reibungslose Auftragsabwicklung. Maschinenkomponenten, Baugruppen und Schweißkonstruktionen, wie Rohrbrücken, Bühnen und Gerüste für Anlagen, werden in den Produktionshallen vorgefertigt und nach Kundenwunsch vor Ort montiert. Ein hoch qualifiziertes Team und modernste Fertigungshallen garantieren den Kunden beste Qualität und Produktivität, Terminsicherheit und Flexibilität. Darüber hinaus betreut Dr. Starck im Auftrag namhafter Kunden aus der Chemiewirtschaft langfristige Baustellen. Nach der Endmontage übernimmt das Team turnusmäßig Servicearbeiten, um die uneingeschränkte Zuverlässigkeit der Industrieanlagen zu gewährleisten und Stillstände zu vermeiden. Es werden Wartung, Inspektion bis hin zu Reparaturmaßnahmen in Absprache mit dem Kunden durchgeführt. Die Produktion bleibt dabei durchgehend in Betrieb.

Digital und gestärkt in die Zukunft

Last, but not least zeigt sich das Unternehmen gut aufgestellt für die Zukunft. Passend zum aktuellen Maßnahmenpaket der Bundesregierung wurde am Hauptsitz der Dr. Starck Unternehmensgruppe in Siegburg eine Ladestation für Elektrofahrzeuge aufgestellt. Gespeist wird die Station u.a. über die hauseigene Photovoltaik-Anlage. „Ab sofort können hier firmeneigene E-Fahrzeuge geladen werden“, freut sich Michael Starck. Bereits jetzt werden reine Elektro- und Plug-in-Hybrid-Dienstfahrzeuge in der Flotte eingesetzt. Die Elektrifizierung der Servicetransporter soll ebenfalls in den nächsten Jahren folgen. Weiter investiert das Unternehmen gut eine Million Euro in den Umbau der Isolierwerkstatt und errichtet zudem in Köln-Lövenich ein neues Verwaltungsgebäude für die Dr. Starck Kälte Klima Köln GmbH sowie die Lauterbach Gebäude- und Umwelttechnik GmbH. „Hinzu kommt unsere Ausbildungsinitiative Duales Studium, mit der wir jungen Menschen vielfältige Ausbildungschancen bieten“, resümiert Nicola Müller-Starck. Mit der Dr. Starck Unternehmensgruppe an Ihrer Seite haben Sie einen kompetenten Partner – fit für die Zukunft.

INFO
Rahmenvertragsgeschäft
Dr. Starck bietet als Industriedienstleister das klassische Rahmenvertragsgeschäft für den Mittelstand und große Unternehmen. „Wir verfügen dabei auch über Fachkompetenz für die chemische Industrie, den Lebensmittelbereich, die Automobilindustrie und bieten Wartung, Inspektion oder Instandsetzung von zahlreichen technischen Gebäudeinstallationen wie Gastechnik, Wasser- und Abwassertechnik, Wärmeversorgungs- und Kältetechnik sowie Raumlufttechnik“, erklärt Nicola Müller-Starck. Dr. Starck bietet zudem eine umfassende Kompetenz im Bereich der Mess-, Steuer- und Regeltechnik.

Fotostrecke

Ausgabe 05/2019

Kontakt

Dr. Starck & Co.

Dr. Starck & Co.

Adresse:
Bernhardstraße 18,
53721 Siegburg
Telefon:0 22 41/30 96 – 0
Fax: 0 22 41/5 51 41

Suche