ProduktionAnzeige

Ein typisches Familienunternehmen

Die Firma Klüppelberg aus Kerpen bietet fast alle Dienstleistungen für Werkzeugmaschinen aus einer Hand an.

Ein kompetenter Service-Dienstleister für Werkzeugmaschinen der Mittel-, Groß- und Schwerstbearbeitungsindustrie – das ist es, was die Firma Klüppelberg aus Kerpen seit mehr als 25 Jahren auszeichnet. „Wir verstehen uns als Nischenanbieter im Bereich individueller Lösungen“, erklärt Yannick Klüppelberg. Er ist der Sohn von Petra und Dirk Klüppelberg, die das Familienunternehmen 1994 gegründet haben. In dieser speziellen Nische bietet die Firma Klüppelberg fast alle Dienstleistungen für Maschinen aus einer Hand an. Dazu gehört u.a. die Herstellung von Bearbeitungsmodulen, die individuell auf die Werkstücke und Fertigungsaufgaben der Kunden zugeschnitten sind. Zu den weiteren Dienstleistungen zählt außerdem der Sondermaschinenbau. Hier verfügt man im Hause Klüppelberg im Bereich des Engineerings über eine spezielle Kernkompetenz: In der Werkhalle in Kerpen werden Maschinenteile entwickelt, konstruiert und im Fertigungsnetzwerk in ausgesucht hoher Qualität produziert. Eine weitere Kompetenz ist die Modernisierung von Werkzeugmaschinen, auch bekannt als Retrofit. „Dabei werden neue Komponenten in die Maschine integriert und unsere Kunden erhalten beispielsweise eine komplette neue Elektrotechnik inklusive Neumaschinen-Garantie“, so Yannick Klüppelberg. Das Produktportfolio wird durch die Automatisierungstechnik abgerundet. Die Firma Klüppelberg übernimmt also die gesamte Planung, sprich die kundenorientierte Projektierung von Hard- und Software. Der Kundenstamm setzt sich aus Firmen zusammen, die in der Schwerzerspanung zu Hause sind. „Dazu gehören Hersteller von kubischen Teilen wie z.B. Großmotorenhersteller“, sagt Yannick Klüppelberg.

Geplanter Generationswechsel

Bereits 2020 wurde die zukünftige Nachfolgeregelung des Unternehmens geklärt: Yannick Klüppelberg wird in die Fußstapfen seiner Eltern treten und die Firma übernehmen. „Die Nachfolgereglung und der Generationswechsel in der kompletten Belegschaft ist für uns ein Großprojekt. Hier müssen wir noch Voraussetzungen schaffen, um beispielsweise den Know-how-Transfer zu gewährleisten“, betont Yannick Klüppelberg. Somit schafft die Firma Klüppelberg derzeit die besten Voraussetzungen, um auch in Zukunft ein kompetenter Service-Dienstleister für Werkzeugmaschinen für die Kunden zu sein. Dabei will man weiterhin viel Wert auf Transparenz und offene Kommunikation legen – wie es sich für ein typisches Familienunternehmen gehört.

Fotostrecke

Ausgabe 04/2021

Suche