DigitalAnzeige

ITbauhaus: IT-Outsourcing für den Mittelstand

IT-Outsourcing und Cloud-Lösungen sparen unter anderem Zeit und Nerven, weiß der Geschäftsführer der ITbauhaus GmbH.
Gründer und Geschäftsführer Martin Ohlendorf
Gründer und Geschäftsführer Martin Ohlendorf
Nicht nur eingefleischten Architektur-Fans ist bekannt: Bauhaus steht für einen klaren, gradlinigen Stil ohne Schnörkel. In einer solchen Umgebung lässt sich optimal arbeiten. An diesem Stil orientieren sich im übertragenen Sinne auch die Lösungen der ITbauhaus GmbH, weshalb sich Gründer und Geschäftsführer Martin Ohlendorf für diesen einprägsamen Firmennamen entschieden hat. Seit zehn Jahren ist der gebürtige Niedersachse im IT-Bereich selbstständig. 2011 startete der gelernte Bankkaufmann und Diplom-Wirtschaftsinformatiker – nach einer steilen Karriere bei Banken und Versicherungen – sein eigenes Unternehmen zunächst in Düsseldorf, zwei Jahre später zog man ins benachbarte Langenfeld. „Ich habe ein enormes Potenzial für IT-Outsourcing-Lösungen im Mittelstand gesehen“, erklärt er diesen Schritt. Den er nicht bereut hat: Mittlerweile ist aus dem Einmannbetrieb ein achtköpfiges Team geworden. „Und wir wachsen weiter, sowohl was den Umsatz angeht als auch die Mitarbeiterzahl“, sagt Martin Ohlendorf. Eine Vielzahl von Unternehmen vertraut dem 50-Jährigen und seinen Spezialisten. Seit der Gründung hat die ITbauhaus erst einen einzigen Kunden verloren – „und zwar aufgrund seiner Insolvenz, es lag also nicht an uns“, so Ohlendorf. Die Botschaft dahinter: Wer einmal mit den Langenfeldern zusammenarbeitet, der bleibt dabei. Betreut werden Kunden aus allen Branchen, von der PR-Agentur über Pharmaunternehmen bis zum Handwerksbetrieb. Ob zwei oder 200 Mitarbeiter – für jede Größe gibt es die passende, individuelle Lösung.

Konzentration aufs Kerngeschäft

Die komplette Bandbreite an Digitalisierungsthemen kann auf Wunsch abgedeckt werden. Die Profis ergänzen oder ersetzen die eigene IT-Abteilung. „Wir reden nicht über Technik, sondern über die Herausforderungen im Alltag. Unser Ziel ist es, dass der Kunde sich voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann“, sagt Martin Ohlendorf. Lästige und unter Umständen existenzbedrohende Themen wie Systemabstürze oder Sicherheitslücken gehören so der Vergangenheit an. „Mit unserem Rechenzentrum in Düsseldorf garantieren wir höchste Datensicherheit und sind dank einer Hotline immer erreichbar.“ Am anderen Ende der Leitung sitzt kein anonymer Callcenter-Mitarbeiter, sondern immer ein Teammitglied, das der Kunde meist bereits kennt. „Persönliche Nähe ist auch im digitalen Zeitalter wichtig. Wir können unsere Kunden im Falle eines Falles auch schnell vor Ort unterstützen.“ Das gefragteste Produkt ist der sogenannte virtuelle Arbeitsplatz, eine „Rundum-sorglos-Lösung“, bei der die Anwender von überall aus Zugriff auf ihre Programme und Daten haben, ob sie nun im Büro, im Hotelzimmer, beim Kundentermin oder im Homeoffice sitzen. Bei ITbauhaus handelt es sich nicht um ein Systemhaus, die GmbH verkauft weder Hard- noch Software. „Wir sind Berater und Dienstleister und stellen individuelle Lösungen zur Verfügung, für die wir langfristig die Verantwortung übernehmen.“ Auch über Lizenzen, Updates et cetera müssen sich die Auftraggeber also keine Gedanken mehr machen. „Das übernehmen alles wir.“ Ist nach einer intensiven Analyse das Gesamtpaket geschnürt, erhält jeder potenzielle Kunde ein Festpreis-Angebot. „Das gilt auch für Teillösungen, etwa wenn wir uns nur um das Thema E-Mails kümmern sollen.“ IT-Outsourcing ist in den Augen des Geschäftsführers eine sichere, innovative und bezahlbare Lösung, um den veränderten Anforderungen und Rahmenbedingungen im Mittelstand – Fachkräftemangel und Spezialisierung sind hier nur zwei Stichworte – gerecht zu werden. Daniel Boss| redaktion@regiomanager.de
Ausgabe 01/2020

Kontakt

ITbauhaus

Adresse:
Hans-Böckler-Straße 3 ,
40764 Langenfeld
Telefon:02173 999 88-0

Suche