Image
Anzeige

Manfred Klotz

Neuer Glanz im laufenden Betrieb

Bonner Malerbetrieb bietet besonderen Service für Geschäftskunden



Vom Rosenmontagszug in Bonn-Bad Godesberg hat das Team von Malermeister Klotz nicht viel mitbekommen. Über die Karnevalstage haben Mitarbeiter eines der bekanntesten Malerbetriebe in Bonn eine Buchhandlung renoviert: Wandgestaltung und Fußboden von Freitag- bis Montagabend. Am Veilchendienstag um 9 Uhr konnte es wie geplant weitergehen mit Beratung und Verkauf. „Renovierungen oder Neugestaltungen übers Wochenende durchzuführen, ist für uns im Grunde nichts Besonderes“, sagt Stefan Remmel, seit 2014 Leiter des Familienbetriebs, der im Manager-Ranking den 12. Platz einnimmt. „Wir planen unsere Projekte grundsätzlich so, dass sie den Betrieb oder das Privatleben unserer Kunden nicht länger als nötig stören.“ Dazu gehört bei besonders kurzen Zeitfenstern auch, schnell trocknende bzw. aushärtende Materialien zu verwenden. Durch den Einsatz von Absauganlagen sind die Räume schnell wieder geruchs- und staubfrei. Spritzlackierungen, beispielsweise von Türen oder Schränken, mit denen man Oberflächen wie beim Neukauf gestalten kann, werden in der eigenen Lackierkabine ausgeführt. Bei Arbeiten im laufenden Betrieb sind die Arbeitsschritte bis ins Detail auf die Abläufe des Kundenunternehmens abgestimmt. „Das darf natürlich nicht auf Kosten des Raumkonzeptes gehen“, betont Remmel. Wer ihn in seinen Ausstellungsräumen in der Südstraße besucht, spürt seine Begeisterung für Design. Aktuelle Wohn- und Architekturtrends zu verfolgen und die Beratung von Privat- und Geschäftskunden mit digitalen Medien sind ihm genauso wichtig, wie die Anwendung und Weitergabe tradierter Techniken.

Im Unterschied zu vielen Handwerksbetrieben hat die Manfred Klotz KG keine Nachwuchsprobleme. „Wir wählen unsere Auszubildenden sorgfältig aus. Viele unserer Gesellen haben wir selber ausgebildet“, erläutert Remmel ein Thema, das ihm besonders am Herzen liegt. Als Obermeister der Maler- und Lackierer Innung Bonn/Rhein-Sieg arbeitet er mit an Strategien, jungen Leuten die Möglichkeiten des Malerhandwerks zu vermitteln. „Unsere Aufgaben sind vielfältig: Malerarbeiten, Spanndecken für edle Beleuchtungskonzepte oder die große Auswahl an Designböden bieten viel Raum für Kreativität.“

Ausgezeichnet: Bonner Fassadenpreis

Viele Gebäude in Bonn und Umgebung tragen die Handschrift des Unternehmens: Seit der ersten Ausschreibung des Bonner Fassadenpreises im Jahr 1972 hat Malermeister Klotz ihn regelmäßig gewonnen. Zu den Auftraggebern des 1939 gegründeten Betriebs gehören neben vielen Privat- und Geschäftskunden auch Behörden, Organisationen und die Bonner Universität. So wurde zum Beispiel das Koblenzer Tor nach historischen Vorlagen komplett neu gestaltet. Sowohl private, als auch öffentliche Auftraggeber schätzen die Kreativität, verbindliche Angebote, transparente Abrechnungen und Termintreue. Bei Bedarf übernimmt der jeweilige Projektverantwortliche auch das komplette Baustellenmanagement und koordiniert sämtliche beteiligte Gewerke. „Es ist immer wieder großartig, Menschen mit Ideen und Lösungen bei ihren Projekten zu unterstützen“, fasst Stefan Remmel die Philosophie seines Unternehmens zusammen.

  • Slider
  • Slider
Ausgabe 03/2018