Image

Sec-Com Sicherheits- und Kommunikationstechnik


SEC-COM in Recklinghausen vernetzt Unternehmen Telefone funktionieren im Grunde genommen immer noch genau so wie vor 100 Jahren. Dies wisse man bei SEC-COM in Recklinghausen ganz genau, so Guido Otterbein, Geschäftsführer des Systemhauses für Kommunikation, Sicherheit und IT SEC-COM mit Sitz in Recklinghausen. So sind weitreichende Computer Telephony Integration-, sogenannte CTI-Lösungen inzwischen selbstverständlich. Hierbei sind Telefonanlagen in IT- und Softwarelandschaften des Unternehmens integriert. Zusammenarbeiten jeglicher Art innerhalb eines Unternehmens werden durch moderne UC-, also Unified Communications- Lösungen erheblich vereinfacht. Eine effiziente Kommunikation von Mitarbeitern zu jeder Zeit gehört mittlerweile zum Standard, egal ob mobil, im Homeoffice oder über Standorte hinweg. Auch wenn E-Mail oder Chats sämtliche Kommunikationsgewohnheiten spürbar verändert haben, sind Telefone nach wie vor unersetzbare Kommunikationsmittel für eine effektive interne als auch externe Kommunikation. Da man außerdem in großen Kommunikationsunternehmen wie der Telekom plant, ISDN-Abschaltungen im Jahr 2018 durch zu führen, ist SEC-COM aus Recklinghausen als kompetenter Partner gefragt wie nie. Contact-Center-Technologie von SEC-COM aus Recklinghausen Bei SEC-COM in Recklinghausen hat man es sich zur Aufgabe gemacht, Prozesse in Unternehmen zu analysieren, abzubilden und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Verbesserungen im Kommunikationsalltag von Unternehmen bietet hier die so genannte Contact-Center-Technologie, welche zu einer effektiveren Kommunikationskultur beiträgt. Unsere Mitarbeiter müssen also nicht nur aktuelle Techniken beherrschen, sondern müssen sich auch in individuelle Bedürfnisse unserer Kunden hineindenken. Nur so können effiziente Lösungen entwickelt werden., sagt Kay Schulmeyer, Prokurist bei SEC-COM in Recklinghausen. Bei SEC-COM aus Recklinghausen ist Gebäude- aber auch IT-Sicherheitstechnik ebenfalls ein wesentliches Standbein. Im Zentrum von Gebäude-Sicherheitstechniken stehen Alarmanalagen, Video-Überwachung, Schließsysteme sowie Zutrittskontrollen. Telefon, Netzwerk, IT aber auch Sicherheitstechniken wachsen immer mehr zusammen. Als Konsequenz müssen wir uns immer tiefer in alle Arbeitsprozesse unserer Kunden hineinversetzen., sagt Geschäftsführer Guido Otterbein. Bei SEC-COM bekommen Kunden alle Kommunikations-, Sicherheits- und IT-Lösungen aus einer Hand.

Post

Ausgabe 08/2017

Mit Fachwissen Impulse setzen

Wer glaubt, die Auseinandersetzung mit Gesetzen und Entwicklungen der ITK-Branche sei eine trockene Angelegenheit, hat sicher noch nie eine Veranstaltung ...

Post

Ausgabe 02/2017

Ende ISDN: Umstieg ohne Risiko?

In spätestens eineinhalb Jahren wird Deutschland größtenteils nicht mehr über einen ISDN-Anschluss telefonieren. Geschäft...

Post

Ausgabe 06/2016

All-IP im Fokus

Telefonieren über das Internet? Was vor wenigen Jahren noch unmöglich schien, wird bald in jedem Unternehmen Realität sein. Bis Ende des Jahres 2018 st...

Post

Ausgabe 04/2016

Ende ISDN: Umstieg ohne Risiko?

In spätestens zwei Jahren wird Deutschland größtenteils nicht mehr über einen ISDN-Anschluss telefonieren. Geschäftliche Anwender sollten sich jetzt ...

Post

Ausgabe 02/2015

Mehr als Verbindungen schaffen

„Das Telefon funktioniert heute noch im Kern genauso wie vor 100 Jahren“, sagt Guido Otterbein, Geschäftsführer des Recklinghäuser Systemhauses für Kommunikation, Sicherheit und IT SEC-COM. ...