Image
Besuch in der Lauer Harz Werkzeugtechnologie in Lüdenscheid: Kreishandwerksmeister Thomas F. Bock, Handwerksminister Garrelt Duin und Kurt Harz (v.l.)

Minister vor Ort

Garrelt Duin besucht Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis



Am 23. März war der Minister für Wirtschaft, Energie, Indus-
trie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW zu Gast bei der handwerklichen „Basis“. Die gemeinsame Veranstaltung des Ministeriums und der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis bot im Rahmen der Handwerksinitiative NRW ein abwechslungsreiches Programm mit Betriebsbesuchen und Podiumsdiskussion. Zunächst besichtigte
Garrelt Duin die Konditorei Spetsmann in Iserlohn, deren Wurzeln bis ins Jahr 1939 zurückreichen, sowie die Firma Lauer Harz Werkzeugtechnologie in Lüdenscheid. Inhaber Kurt Harz erläuterte seinem prominenten Besuch im Rahmen eines kleinen Rundgangs die Arbeitsabläufe und Funktionsweisen im Unternehmen. „Obwohl viele Arbeitsvorgänge am Computer geplant werden, sind wir immer noch Werkzeugmacher im eigentlichen Sinne, auch wenn sich der Beruf weiterentwickelt hat“, betonte Geschäftsführer Kurt Harz. „Das Handwerk spielt in NRW eine hervorragende
Rolle – auch in der Ausbildung“, erklärte Duin im Anschluss an die beiden Betriebsbesichtigungen. Im Haus des Handwerks der Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis fand anschließend ein Zukunftsforum mit dem Titel „Erfolgreiches Handwerk – Nicht ohne mich!“ statt. In diesem Rahmen erläutere Garrelt Duin, dass Deutschland nur in vergleichsweise geringem Maße von Krisen getroffen sei, da man u.a. eine sehr hohe Qualität im Handwerk habe. Studium und duale Ausbildung seien gleichermaßen erstklassig. Auch Förderungsmöglichkeiten für Existenzgründer und bestehende Unternehmen wurden thematisiert. Die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis mit Geschäftsstellen in Iserlohn und Lüdenscheid vertritt als Arbeitgeberverband des Handwerks die Interessen
ihrer 28 Innungen mit rund 1.500 Innungsfachbetrieben.    

Ausgabe 03/2015