Image
Bettina Hühn (Mitte), Geschäftsführerin der Ursula-Barth-Stiftung, nahm den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro entgegen

Digitale Fabrik

Ausgefeilter virtueller Planungsprozess bei Magna Steyr



Als weltweit führender Entwicklungs- und Auftragsfertiger für Automobilhersteller verfolgt Magna Steyr das Ziel, eine durchgängige Planungsumgebung zu schaffen und den gesamten Lebenszyklus simulieren zu können. KAR?N unterstützt den Kunden dabei, das Strategieprojekt erfolgreich umzusetzen. Mit dem Projekt „Digitale Fabrik“ wurde ein Prozessplanungssystem implementiert, welches den Produktionsablauf vom Start- bis End-of-Production digital absichert. KAR?N unterstützt das Projekt mit Prozess- und System-Know-how im Bereich Manufacturing und Logistic. In kürzester Zeit wurden mit der eigenen Projektmanagement-Methode Model-based Design® wichtige IT-Anforderungen abteilungsübergreifend aufgenommen und gemeinsam mit Magna Steyr an das Zielsystem adressiert und umgesetzt. Von der virtuellen Planung bis zur Anbindung in die Produktion, die ganzheitliche Sicht auf Prozesse in einem produzierenden Werk, so lautet die Vision zur digitalen Absicherung bei Magna Steyr. Zusammen mit KAR?N wurden bereits wichtige Meilensteine erreicht, wie interaktives Arbeiten, Aussagen zu Durchlaufzeiten am Band sowie der Aufbauzustand des Fahrzeugs in einer
3D-Darstellung.

Ausgabe 08/2017