Image
Seit Anfang des Jahres arbeitet R&G Security mit K9-Sprengstoffspürhunden
Anzeige

Sprengstoffspürhunde „made in Herne“

Sicherheitsdienstleister R&G Security erweitert Leistungsspektrum mit besonderem Neuzugang



Sicherheit bleibt auch 2018 das Topthema, sowohl für Politik als auch Bevölkerung. Sicherheitsdienstleister müssen stets auf dem neuesten Stand sein und auf jede Herausforderung angemessen reagieren. Genau dafür steht R&G Security als kompetenter Sicherheitspartner für NRW, Deutschland und das angrenzende Ausland – und zwar seit über 20 Jahren. 2017 stand das große Jubiläum an und der Wach- und Sicherheitsdienstleister, der in den letzten Jahren stark gewachsen ist, bezog ein neues, größeres Gebäude am Standort Herne. Als modernes Unternehmen ruht man sich bei R&G Security aber nicht auf dem aus, was man bereits erreicht hat. Geschäftsführerin Janine Geismann – eine der wenigen Frauen in der Branche – weiß, worauf es ankommt: „Wir müssen uns permanent weiterentwickeln, um auch in Zukunft die hohen Anforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Deshalb suchen wir immer nach neuen Wegen und investieren in unsere Mitarbeiter. Denn ohne sie wäre kein Erfolg möglich!“

K9-Sprengstoffspürhunde für besondere Aufgaben

Pünktlich zum neuen Jahr baut R&G Security, dessen Kernkompetenz im Wach- und Objektschutz liegt, eine zusätzliche Dienstleistung auf. Der neueste Unternehmenszuwachs hat vier Beine und einen ausgeprägten Spürsinn: R&G Security arbeitet jetzt mit K9-Sprengstoffspürhunden. Die Bezeichnung „K9“ leitet sich vom englischen Wort „canine“ ab (dieser Begriff bezeichnet alles, was Hunde betrifft). „K9“ klingt englisch ausgesprochen exakt so wie „canine“. Die Hunde sind speziell ausgebildet und spüren dank ihres ausgeprägten Geruchssinnes auch dort Sprengstoff auf, wo technische Detektionssysteme nicht dazu in der Lage sind. Kein noch so teures elektronisches Gerät besitzt auch nur annähernd das Leistungsvermögen einer Hundenase. Hunde verfügen, je nach Rasse, über bis zu 220 Millionen Riechzellen; das sind ungefähr zehnmal mehr als beim Menschen. Kein Wunder also, dass die Vierbeiner vieles erschnüffeln, was uns verborgen bleibt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Hunde in der Lage sind, sich auch auf wechselnde Duftstoffe einzustellen. Dazu erhalten sie regelmäßig „Weiterbildungen“ bzw. Trainingseinheiten. Dadurch sind sie besonders zuverlässig – auch wenn Terroristen und andere Verbrecher immer wieder neue Sprengstoffe einsetzen.

Nur die Besten kommen in die Ausbildung

Nicht jeder Hund eignet sich für den hochsensiblen Bereich der Terrorabwehr. Bezüglich der Rasse gibt es allerdings kaum Einschränkungen – in erster Linie kommt es auf die individuellen Fähigkeiten eines Hundes an. Bereits im ersten Lebensjahr werden die Tiere genau unter die Lupe genommen und nur wer eine Vielzahl an Voraussetzungen erfüllt, kommt für die Ausbildung infrage. Kompromisse werden hier nicht gemacht, schließlich handelt es sich um eine höchst verantwortungsvolle Aufgabe, die sie erfüllen müssen. Die Hunde brauchen beispielsweise einen überdurchschnittlichen Beute- und Spieltrieb, den man sich bei der Ausbildung und später bei der Arbeit gut zunutze machen kann. Darüber hinaus sollten die Tiere unbedingt auch in Stress-Situationen ruhig bleiben und benötigen insgesamt eine hohe Belastbarkeit, zum Beispiel bei Hitze, Gewitter, Lärm, Menschenmengen, unterschiedlichen, lauten Geräuschen etc. Kurz gesagt: Die Hunde müssen auch unter Extrembedingungen cool bleiben.

Eine zukunftsweisende Investition

Bisher arbeiten nur wenige Dienstleister in Deutschland mit Sprengstoffspürhunden. Doch bei R&G Security ist man sich sicher, dass daran in Zukunft kein Weg vorbeiführt. Denn die Gefahrenlage wird sich voraussichtlich in den nächsten Jahren weiter verschärfen und Veranstalter, Spediteure oder Konzerne dürfen in puncto Sicherheit keine Kompromisse eingehen. Derzeit verfügt R&G Security über vier Hundeführer mit je zwei Tieren – weitere Teams werden aktuell aufgebaut und ausgebildet. Ergänzend arbeitet man mit kompetenten Kooperationspartnern zusammen. Guido Geismann, Regionalleiter und Prokurist bei R&G Security, erklärt: „Wir arbeiten mit diesen Partnern seit vielen Jahren und können uns zu 100 Prozent auf sie verlassen. Das ist für uns das A und O. Schließlich geht es um Menschenleben!“ Dank des zuverlässigen Netzwerks kann R&G Security sicherstellen, dass keine terminlichen Engpässe entstehen und jede Veranstaltung sicher über die Bühne geht.

Ein starkes Team, das Menschenleben schützt

Ob Besucherattraktionen, Versammlungen oder sicherheitsbedenkliche Infrastrukturen – überall, wo Menschen feiern oder arbeiten, ist Sicherheit oberstes Gebot. Sprengstoffspürhunde suchen zuverlässig Gepäckstücke, Bühnen, Säle und (Lager-)Hallen ab, schnüffeln in Pkws und Lkws und kontrollieren öffentliche sowie private Veranstaltungen und Locations wie VIP-Events, Konzerte, Schulveranstaltungen, Kaufhäuser oder Hotelanlagen. Auch im Fußballstadion können die Hunde eingesetzt werden, sei es zur Personenkontrolle oder um die Sitzränge abzusuchen. Und es soll noch mehr kommen! Guido Geismann erläutert die Zukunftspläne: „Wir arbeiten derzeit an der Zertifizierung vom Luftfahrt-Bundesamt, damit wir unsere Sprengstoffspürhunde demnächst auch in der Luftfracht einsetzen können. Bei Frachtsendungen, für deren Kontrolle Röntgengeräte ungeeignet sind oder andere Gründe für eine besondere Überprüfung vorliegen, kommen dann unsere Hundeteams zum Einsatz und helfen so Luftfrachtspediteuren und anderen Versendern, für eine sichere Fracht zu sorgen.“ Die LBA-Zertifizierung gewährleistet durch eine intensive und zielgerichtete Prüfung, dass die Tiere auch tatsächlich für den Einsatz im sensiblen Cargo-Bereich geeignet sind.

Jedes Sicherheitskonzept, bei dem der Schutz von Menschenleben im Vordergrund steht oder bei dem große Warenwerte auf dem Spiel stehen, sollte auch Sprengstoffspürhunde einbeziehen. Selbst wenn gerade keine akute Bedrohungslage vorliegt, kann ein Spürhund wertvolle Dienste leisten – denn die Präsenz eines Hundeführers mit seinen Tieren wirkt abschreckend auf potenzielle Täter. Sprengstoffspürhunde leisten eine unschätzbar wertvolle Arbeit, entweder präventiv oder aufgrund konkreter (Bomben-)Drohungen: Sie schützen Menschenleben. Die Hundeteams von R&G Security freuen sich auf den Einsatz in
ganz Deutschland!

Ausgabe 01/2018