Image
Anzeige

Schützen Sie, was Ihnen lieb und teuer ist

Tor- und Zauntechnik made in Germany von Camas.



Ob bei der modernen Stadtplanung, einem schicken Wohnquartier, einem repräsentativen Firmencampus oder gemeinschaftlichen Gewerbepark – ein schicker Grünraum mit Blumen, Sträuchern und Bäumen braucht auch einen passenden Rahmen. Einen solchen Rahmen, made in Germany, bietet die Camas GmbH aus Castrop-Rauxel. Das Familienunternehmen gehört zu den europaweit größten Anbietern von Tor- und Zauntechnik. „Wir haben für jeden Einbauzweck die passende Lösung“, sagt Geschäftsführer Markus Schmudde. „Wir fertigen und lagern für Sie Doppelstabmatten, Stahlgitterzäune, Gittermatten, Gabionen, Zaunpfosten, Drahtgittertoranlagen, Industrietoranlagen, Schiebetoranlagen, Ballfangsysteme, Schmuck- und Zierzäune, Zaunzubehör, Sichtschutz und vieles mehr“, ergänzen die beiden Produktionsleiter Benjamin Schmudde und Oliver Schefer.

Hochrationalisierte Fertigungsanlagen

Auf über 60.000 Quadratmetern Produktions- und Lagerfläche kombiniert Camas 25 Jahre Erfahrung mit modernsten Fertigungstechniken. So nutzt das Unternehmen eine vollautomatische Gitterschweißanlage zur Fertigung von Doppelstab-, Tor-, Schmuck- und Sondermatten sowie Gabionengittern. „Letztere sind – gefüllt mit Zierkies oder Steinen – eine echte Alternative für Sträucher und werden insbesondere im Wohnbereich gerne als pflegeleichter Sichtschutz genutzt“, so Philip Schmudde. Auch bedient sich Camas einer hochmodernen Rohrlaseranlage. „Mit dieser können wir vollautomatisch die verschiedensten Rohrtypen schneiden“, ergänzt Christof Schmudde. Ein besonderes Highlight im Fertigungsprozess sind die drei hochmodernen und in Eigenregie konzipierten Schweißstraßen für Torsysteme. Bei diesen bedient sich Camas als Handwerksbetrieb digitaler Technologie und garantiert damit eine stetig hohe Qualität seiner Produkte.

Tor und Zauntechnik für Händler und privat

Diese Qualität made in Germany spiegelt die Firmenphilosophie. So werden alle Produkte und selbst das Zubehör vor Ort hergestellt. Camas nutzt dabei Edelstahl, Stahl, Aluminium, Kunststoff sowie Holz. Tore aus Stahl können zudem in feuerverzinkter Ausführung mit anschließender Pulverbeschichtung im Duplex-System angeboten werden.

Speziell für Gewerbetreibende wie Garten- und Landschaftsbauer, Baustoffgroß- und -einzelhändler oder Tor- und Zaunbauer bietet Camas ein spezielles Affiliates-Programm an. „Als zukunftsgerichtetes Unternehmen werden wir den Online-Handel individuell und bedarfsgerecht ausbauen“, beschreibt Markus Schmudde. Interessierte Partner können sich hierfür über das Kontaktformular auf der Website melden. „Selbstverständlich bieten wir unseren Partnern interessante Konditionen.“ Auch profitieren Gewerbe- und Privatkunden von einem nachhaltigen Logistikkonzept. So bietet der Tor-und Zauntechnikproduzent mit eigener Logistik den Zugriff auf Just-in-time-Lieferungen. „Dank 45.000 Quadratmetern Lagerfläche und unserer Hochregale haben wir Tausende von Toren und Zäunen auf Lager und können in 99 Prozent eine Lieferung am nächsten Tag garantieren“, freut sich Logistikleiter Philip Schmudde.

Für 2018 plant Camas eine preiswerte Palette von Schmuck- und Schmiedezäunen sowie Absperrtechnik. Das Unternehmen wird zudem am Standort eine neue Fertigungsanlage für Pulverbeschichtung für Werkstücke von 8 mal 2,5 mal 2,5 Metern installieren und kann damit seine Produktion ausweiten.

Camas – Ihr Partner für deutsche Tor- und Zauntechnik.

Post

CAMAS GmbH
Am Förderturm 10-12 44575 Castrop-Rauxel
Telefon: 02305/97314-0 Telefax: 02305/97314-29
Email: info@camas.de
Internet: www.camas.de

Ausgabe 10/2017