Image
Anzeige

Maßgeschneiderte Einbruchs-Sicherheit

Von den mehr als 75.000 Einbruchsdelikten in Nordrhein-Westfalen konnte die Polizei 2014 nur einen sehr geringen Teil final aufklären. Umso wichtiger ist es, Wohnungen und Geschäftsräume durch Sicherheits-Profis wie die Essener ACC Sicherheitstechnik GmbH schützen zu lassen.



Die polizeiliche Statistik des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen macht deutlich, dass die Häufigkeit von Einbrüchen unverändert hoch ist. Auch wenn die Fallzahlen von 2013 (54.953) zu 2014 (52.794) zuletzt rückläufig waren, ist das Niveau in den vergangenen Jahren doch insgesamt kontinuierlich gestiegen. Das gilt ebenso für die Anzahl der Einbruchsversuche, die nicht zu Ende gebracht wurden. 2014 waren das immerhin weitere 22.522 Fälle in Nordrhein-Westfalen. Zumeist wird hier wohl eine Alarmanlage dafür gesorgt haben, dass die Diebe frühzeitig das Weite suchten. Berücksichtigt man neben der abschreckenden Wirkung einer Alarmanlage auch noch, dass mit zuletzt 15,4 Prozent nur vergleichsweise wenige Einbruchsdelikte aufgeklärt werden konnten, so macht der Einsatz moderner Schutz- und Sicherheitstechnik in jedem Fall Sinn.

Schutz durch Alarmanlagen


Entsprechend ist das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung gewachsen: „Die Nachfrage nach Alarmanlagen ist bei uns in den letzten Jahren enorm gestiegen“, sagt Klaus-Peter Geitz, der zusammen mit Peter Fischer vor fast 20 Jahren in Essen die ACC Sicherheitstechnik GmbH gründete. Die Unternehmer lernten sich bei ihrem vorherigen Arbeitgeber, der Firma Hirschmann kennen, die Mitte der 90er-Jahre den Geschäftsbereich Sicherheitstechnik aufgab. Für die beiden Sicherheits-Experten genau die richtige Gelegenheit, sich selbstständig zu machen. Peter Fischer: „Zu Beginn haben wir, von der Planung bis zur Inbetriebnahme, noch alles selbst gemacht, aber über die Jahre haben wir ein 11-köpfiges Team aufgebaut, mit dem wir heute vom Einfamilienhaus bis zur Gewerbeimmobilie die unterschiedlichsten Kunden betreuen.“ Einer von beiden Geschäftsführern ist bei jedem Projekt als Berater und Planer vor Ort. Gezielt wird nach Gefahrenstellen gesucht und für das jeweilige Objekt ein Sicherheitskonzept entwickelt. Nach der Installation der Alarmanlage durch ein ACC-Montageteam sind die finale Funktionsprüfung und die Übergabe an den Kunden dann wieder Chefsache.  Klaus-Peter Geitz: „Wir suchen für jedes Gebäude die maßgeschneiderte Sicherheitslösung. Optimal ist es natürlich, wenn alle Türen und Fenster mit Signalkontakten bestückt werden können. Die zentrale Steuereinheit registriert dann jeden Öffnungsversuch und gibt sofort Alarm.“ Bei größeren Bürogebäuden oder Hallen ist diese Komplettbestückung aber nicht immer möglich. „Wenn wir schon den Einstieg nicht verhindern können, sorgen wir durch Bewegungsmelder dafür, dass sich die Einbrecher nicht unbemerkt im Gebäude aufhalten können“. ergänzt Peter Fischer. Der Alarm wird ausgelöst und Sirenen sowie Lichtzeichen schlagen die Diebe dann möglichst schnell in die Flucht. Auch eine Standleitung zu einem Security-Service in der Nachbarschaft ist dann eine gute Ergänzung. Sie bietet eine große Chance, die Diebe noch auf frischer Tat zu erwischen. Klaus-Peter Geitz: „In den letzten Jahren wird immer mehr nach Videoüberwachung für Geschäftsräume gefragt. Das erhöht natürlich die Chance, die Täter sofort oder auch nach der Flucht ermitteln zu können.“  

Rauch, Brand, Wasser und Gas


Moderne Alarmanlagen haben heute aber nicht nur wache Augen für Einbrecher und Diebe. Auch Rauch-, Gas-, Wasser -oder Brandmeldesensoren lassen sich mit dem System verknüpfen. Ihr Einsatz ist in Gewerbeimmobilien in fast allen Bundesländern mittlerweile Pflicht. Per Funkverbindung sind derartige Geräte jederzeit nachrüstbar, ohne im ganzen Gebäude Kabel verlegen zu müssen. Für alle Arbeiten in ihrem Kompetenzbereich ist die ACC Sicherheitstechnik GmbH seit Jahren VdS-zertifiziert und legt großen Wert auf ein umfassendes Qualitätsmanagementsystem.

  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
  • Slider
Post

ACC Sicherheitstechnik
Hoffnungsstrasse 16 45127 Essen
Telefon: 0201/89031-73 Telefax: 0201/89031-75
Email: info@accsicherheitstechnik.de
Internet: www.accsicherheitstechnik.de

Ausgabe 09/2015