Image
Anzeige

Fahrrad XXL

Wer sich aktuell für ein neues Fahrrad oder das für Unternehmen und Mitarbeiter spannende Jobrad-Konzept interessiert, kommt an Fahrrad XXL Meinhövel nicht vorbei.



„Fahrräder mögen sich ändern, aber Radfahren ist zeitlos“, pflegte Alfons Meinhövel stets zu sagen. Er selbst lieferte den besten Beweis dafür, dass in jenem Zitat des amerikanischen Journalisten Zapata Espinoza viel Wahrheit liegt und die Begeisterung für das gute alte Veloziped die Zeit überdauert: Vor 72 Jahren eröffnete der Gelsenkirchener ein kleines Fahrradgeschäft im Stadtteil Buer. 1958 stiegen seine Söhne Werner und Norbert Meinhövel in den Betrieb ein und entwickelten das Unternehmenskonzept stetig weiter. Aus dem einstigen Einmannbetrieb ist bis heute das 64 Mitarbeiter starke Unternehmen Fahrrad XXL Meinhövel erwachsen, das über zwei Standorte mit insgesamt 17.000 Quadratmetern Geschäftsfläche verfügt. In den beiden Filialen in Gelsenkirchen und Bochum hält das Team neben Fahrrädern und E-Bikes auch das passende Zubehör sowie Fahrradteile, Sportbekleidung und Fitnessgeräte bereit. „Als wirtschaftlich unabhängiges Unternehmen sind wir der deutschlandweit agierenden Fahrrad XXL-Gruppe in Form einer strategischen Allianz angeschlossen“, erklärt Markus Meinhövel, der den Betrieb heute mit seinem Cousin Alf Meinhövel in dritter Generation führt. Die neun Händler des Verbundes kooperieren in den Bereichen Wareneinkauf, Marketing, Produktmanagement und -entwicklung. Zudem betreibt die Gruppe den gemeinsamen Online-Shop www.fahrrad-xxl.de. Diese Multichannel-Strategie eröffnet den Kunden besonders bequeme und flexible Einkaufsoptionen.

Erleben, Testen, Losfahren


Die angeschlossenen Händler haben außerdem ein gemeinsames Konzept entwickelt, das unter dem Motto „Erleben, Testen, Losfahren“ steht und auch bei Fahrrad XXL Meinhövel täglich gelebt wird: „Zum einen sind unsere Filialen nicht einfach nur Einkaufsmöglichkeiten, sondern echte Erlebniswelten, in denen unsere Kunden aus einer großen Auswahl an Fahrrädern ihr persönliches Traumbike auswählen und gleichzeitig die Faszination Zweirad live erleben können“, so Markus Meinhövel. „Zum anderen haben unsere Kunden die Möglichkeit, sämtliche Produkte rund ums Fahrrad anzufassen und auszuprobieren.“ So können Interessierte mit ihrem Wunschrad beispielsweise eine Runde auf der Indoor-Teststrecke drehen oder das Zubehör an verschiedenen Teststationen auf Herz und Nieren prüfen. Eine Outdoor-Testflotte steht ebenfalls bereit. Wer das passende Produkt gefunden hat, steigt direkt auf sein Bike und fährt los: Bei rund 16.000 Fahrrädern, die das Team in der Hochsaison in seinen Filialen und Lagern bereithält, wird jeder fündig und kann sofort durchstarten. Vom Citybike über Renn-, Cross- oder Trekking­räder bis hin zu Mountain- und E-Bikes in den verschiedensten Ausführungen werden alle Wünsche erfüllt. Bei der Wahl des richtigen Fahrrades erhält der Kunde Hilfe von einem kompetenten Team, das bei sämtlichen Fragen rund um Modelle, Materialien und Systeme mit Rat und Tat zur Seite steht. Auf die Nähe zum Kunden und eine individuelle Beratung wird im Gelsenkirchener Familienunternehmen großer Wert gelegt. Das spiegelt sich auch im Helm-Kompetenz- sowie im Ergonomie-Center wider, in denen Helme, Sättel und Griffe individuell für jeden Kunden angepasst werden. Beide Filialen verfügen zudem über große Service-Werkstätten. Nicht umsonst wurde Fahrrad XXL 2017 zum vierten Mal in Folge mit dem Deutschen Servicepreis in der Kategorie Einzelhandel ausgezeichnet. Über eine hohe Kompetenz verfügt das Team auch im Bereich der E-Bikes: Das Unternehmen bietet in der Elektrofahrrad-Abteilung nicht nur die größte E-Bike-Markenauswahl in Nordrhein-Westfalen an, sondern hat auch den Service auf Fahrräder mit elektronischer Fahrunterstützung ausgerichtet. „Wir erleben derzeit einen regelrechten E-Bike-Boom. Es handelt sich um das am schnellsten wachsende Segment auf dem Fahrrad-Markt“, sagt Alf Meinhövel. Um den Wissensdurst interessierter Kunden zu stillen, wartet das Unternehmen mit zahlreichen Aktionen rund um das Lifestyle- und Spaßgerät auf. Veranstaltet werden unter anderem E-Bike-Erlebnisausfahrten, E-Bike-Fachvorträge sowie E-Bike-Messen.

Attraktive Leasing-Angebote


Wer sein Fahrrad als Dienstfahrzeug nutzen möchte, ist bei Fahrrad XXL Meinhövel ebenfalls an der richtigen Adresse: In Kooperation mit dem Freiburger Dienstrad-Leasing-Spezialisten JobRad bietet die Fahrrad XXL-Gruppe das Fahrrad-Leasing an und hält in diesem Bereich attraktive Konditionen bereit. „Mit diesem stark wachsenden Markt haben wir uns schon sehr früh beschäftigt und können deshalb auf einen breiten Erfahrungsschatz im Bereich Fahrrad-Leasing zurückgreifen“, verrät Alf Meinhövel. Zudem gewährleistet die Zugehörigkeit zur Fahrrad XXL-Gruppe jederzeit eine hohe Verfügbarkeit und Auswahl. Derzeit stattet die Gruppe beispielsweise 100.000 Mitarbeiter eines Telekommunikationsanbieters mit Dienstfahrrädern aller Art aus. „Die Vorteile liegen auf der Hand: Radfahren ist gesund und hält fit, trägt zum Umweltschutz bei und sorgt für eine Entlastung der Verkehrssituation. Zudem profitieren Arbeitnehmer vom Dienstwagen-Privileg, das seit 2012 auch für Fahrräder und E-Bikes gilt“, erklärt Markus Meinhövel. Wer mehr zum Thema Jobrad-Leasing erfahren möchte, kann sich unverbindlich an die Geschäftsführung wenden. Alf und Markus Meinhövel legen aber nicht nur Wert darauf, dass sich Kunden in ihrem Hause wohlfühlen. Auch die Zufriedenheit des eigenen Teams liegt ihnen am Herzen. Schließlich sind sie überzeugt davon, dass nur Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz wohlfühlen, ihre Kundschaft optimal beraten können. Deshalb setzen sie auf eine familiäre Atmosphäre sowie auf flache Hierarchien. Wichtig ist den beiden Geschäftsführern außerdem, dass jeder Mitarbeiter die gleiche Begeisterung für das Zweirad an den Tag legt wie sie selbst. „Es macht einfach Spaß, mit einem Produkt zu arbeiten, das so positiv belegt ist“, sagt Alf Meinhövel. „Gerade deshalb kommen täglich Menschen aller Altersgruppen zu uns – vom Kind über den Sportler und Geschäftsmann bis hin zum Hobbyradfahrer. Unser Ziel war und ist es, jedem Einzelnen das passende Rad anbieten zu können“, fügt Markus Meinhövel hinzu. Eventuell erreichen die beiden Geschäftsführer dieses Vorhaben eines Tages an einem dritten Standort: „Nachdem wir 2012 unser Bochumer Geschäft realisieren konnten“, sagt Alf Meinhövel mit einem Augenzwinkern, „wollen wir nicht noch einmal 65 Jahre warten, bis die nächste Filiale eröffnet wird.“

Post

Fahrrad XXL Meinhövel
Mühlenstr. 35 45894 Gelsenkirchen
Telefon: +49 209 930790 Telefax:
Email: info@fahrrad-xxl.de
Internet: www.fahrrad-xxl.de

Ausgabe 05/2017