Image
Geschäftsführer Markus Adam und Karin Jost-Hützen
Anzeige

Alles rund ums Dach

Seit 1983 ist das Team des Dachdeckerbetriebes Wolfgang Hützen GmbH auf den Dächern des Reviers im Einsatz. Dabei setzen die Essener auf Präzision, Qualität und Zuverlässigkeit.



Pünktlich, zuverlässig und ideenreich sind Attribute, mit denen das Team der Wolfgang Hützen GmbH seine Auftraggeber immer wieder aufs Neue überzeugt. „Die Zufriedenheit unserer Kunden hat für uns schließlich oberste Priorität“, sagt Geschäftsführerin Karin Jost-Hützen. Dabei wissen die Essener dank ihres breiten Erfahrungsschatzes genau, wie sie jede noch so komplexe dachspezifische Herausforderung meistern können: Immerhin sind die Dachdecker der Wolfgang Hützen GmbH bereits seit mehr als drei Jahrzehnten auf den Dächern des Ruhrgebiets im Einsatz. Gegründet wurde die Bedachungsfirma im Dezember 1982 vom Dachdeckermeister Wolfgang Hützen und seiner Frau Karin Jost-Hützen in Essen. Die beiden leiteten den Betrieb gemeinsam, bis die Familie mit dem plötzlichen Tod von Wolfgang Hützen im Jahr 1988 ein schwerer Schicksalsschlag ereilte. „Wir haben damals 26 Mitarbeiter beschäftigt, deshalb konnte ich nicht einfach aufhören“, erinnert sich seine Frau Karin, die den Betrieb fortan alleine weiterführte. In der männerdominierten Dachdeckerbranche war dieses Vorhaben anfangs allerdings alles andere als leicht. Doch die Powerfrau ließ sich nicht beirren und setzte sich erfolgreich durch. Im Jahr 2004 stieg ihr Sohn Markus Adam ins Unternehmen ein; seit 2006 bilden sie gemeinsam die Geschäftsführung. Unterstützt werden die beiden von einem angestellten Dachdeckermeister, zehn Gesellen und zwei Auszubildenden. Auch die Frau von Markus Adam ist im Büro des Familienbetriebes tätig. Heute bietet das Unternehmen von Dacheindeckungen über die Einrichtung von Gründächern, Bauklempnerarbeiten, Dachwartungen und Dachreparaturen, Dachdämmungen und Dachabdichtungen bis hin zum Einbau von Solar- und Photovoltaikanlagen sämtliche Leistungen rund ums Dach an. Zum Kundenkreis zählen sowohl private als auch öffentliche Auftraggeber, Haus- und Wohnungsverwaltungen sowie Wohnungsbaugesellschaften. „Ein Schwerpunkt liegt u.a. auf der Dachsanierung“, verrät Markus Adam. Der Velux-geschulte Betrieb und Roto-Profipartner ist außerdem auf den Einbau von Wohndachfenstern, Lichtkuppeln und Flachdachfenstern spezialisiert. Dank eines 24-Stunden-Notdienstes ist das Team rund um die Uhr erreichbar.

Hohe Qualitätsstandards


„Bei der Ausführung unserer Arbeit legen wir großen Wert auf Präzision und Qualität“, betont der Geschäftsführer. Aus diesem Grund setzt der Braas-Systempartner Gold auf die qualitativ hochwertigen Materialien des Dachsystemherstellers Braas. „Als herstellerunabhängiger Betrieb verarbeiten wir auf Wunsch aber auch andere Marken.“ Zur Einhaltung der hohen Qualitätsstandards trägt zudem das erfahrene Team bei, das regelmäßig an Schulungen und Fortbildungen teilnimmt. „Da wir unsere eigenen Mitarbeiter einsetzen und nicht auf Subunternehmer zurückgreifen, bilden unsere Jungs ein eingespieltes Team. Schließlich setzen wir auf langfristige Arbeitsverhältnisse. Drei unserer Mitarbeiter sind sogar schon über 25 Jahre bei uns tätig“, so Karin Jost-Hützen. In Zukunft will das Unternehmen, das übrigens Teil der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist, an der Optimierung interner Abläufe arbeiten und weiterwachsen. „Wir wollen uns stetig verbessern“, sagt Markus Adam. „Stillstand ist schließlich Rückschritt.“

Ausgabe 06/2017