Image
Raimund Janßen, Geschäftsführer der Straelener Computer Systeme GmbH (SCS)
Anzeige

Zukunftsorientiert seit 25 Jahren

Die Straelener Computer Systeme GmbH feiert in diesem Jahr das 25-jährige Bestehen an einem neuen Standort in Straelen mit der Namensergänzung „janßen contect“, entsprechend der Spezialisierung in den Bereichen Telekommunikation, Etiketten und Computer.



„Unser Portfolio ist ungewöhnlich“, sagt Raimund Janßen, als er das Display seiner Digitaldruckmaschine bedient und mit einem Knopfdruck ihre Transportwalzen in Gang setzt. Weiße Etikettenbahnen bewegen sich fortan durch die Anlage und werden in Sekundenschnelle mit gestochen scharfen Motiven, Logos und Barcodes versehen. „Neben unseren Leistungen in den Bereichen IT und Telekommunikation sind wir schließlich auch auf die Fertigung individueller Etiketten spezialisiert“, fügt der geschäftsführende Gesellschafter von janßen contect hinzu. Obwohl das Unternehmen als klassischer IT-Betrieb gegründet wurde, haben sich die Etiketten längst zu einem festen Bestandteil des Angebotsspektrums entwickelt.
Dabei hat sich der Einstieg ins Etikettengeschäft durch einen Zufall ergeben: „Zu unseren Kunden zählten schon immer viele Gartenbau-, Schnittblumen- oder Topfpflanzenbetriebe, die wir seit jeher mit Druckern versorgt und bei technischen Problemen betreut haben“, erklärt Janßen. „Als die Topfpflanzenbetriebe vor rund 15 Jahren begannen, ihre Blumentöpfe mit EAN-Codes zu etikettieren, erreichte uns die Frage, ob wir Blankoetiketten besorgen könnten. Wir sagten zu und boten Hilfestellung an.“ Gesagt, getan: Die Straelener Computer Systeme leisteten Unterstützung. „Doch bald schon kam die Anfrage nach fertig bedruckten Etiketten, was uns bei der Vielzahl der EAN-Codes und den individuellen Kundenwünschen neu herausforderte“, ergänzt Janßen.

Etiketten auf dem Vormarsch


„Wir haben uns daher entschieden, das Drucken der Etiketten für unsere Kunden zu übernehmen.“ Aus diesem Grund wurden kurzfristig hochwertige Thermotransferdrucker angeschafft. „In den folgenden Jahren hat sich das neue Aufgabenfeld verselbstständigt und wir konnten die Produktion Schritt für Schritt optimieren.“ So investierte die Straelener Computer Syteme GmbH zunächst in einen Etikettenschneider, um mehrbahnig drucken zu können. Später wurde zusätzlich eine eigene Stanzmaschine gekauft, sodass man in der Lage war, die benötigten Etiketten selbst zu produzieren. Vor sechs Jahren erfolgte dann der Erwerb der Digitaldruckmaschine, die es ermöglicht, nicht nur in Schwarz, sondern Etiketten in Farbe zu produzieren. „Wir haben lange überlegt, ob wir eine derartig hohe Ausgabe wirklich tätigen sollten“, erinnert sich der Geschäftsführer. „Mittlerweile wissen wir: Es war die richtige Entscheidung.“ Dank der hochwertigen technischen Ausstattung können nun hochqualitative Etiketten zu attraktiven Preisen angeboten werden. Selbst kleine Stückzahlen werden ohne Klischeekosten produziert. Anspruchsvolle Aufgaben wie Motivwechsel, durchlaufende Nummerierungen oder vollständig individualisierte Etiketten bereiten den erfahrenen Profis ebenfalls keine Probleme. „Schließlich war es von Beginn an unser Anspruch, Wirtschaftlichkeit und professionelle Druckqualität zu vereinen.“ Dieser Grundsatz gilt für jeden Auftrag, ganz gleich, ob zwei Etiketten oder mehrere Millionen Exemplare geordert werden.

Etiketten aller Art


Darüber hinaus sind kurzfristige Bestellungen möglich: Ist die Zeit knapp, legt das janßen-contect-Team für seine Kunden, zu denen nicht nur produzierende Gartenbaubetriebe, sondern mittlerweile auch Druckereien sowie Gewerbekunden jeglicher Couleur zählen, gerne eine Sonderschicht ein. Produziert wird hier „just in time“. Egal, welche Art von Etikett vom Auftraggeber gewünscht wird, janßen contect kann es realisieren. Von Wein- über Salat-, Zähler-, Gefahrgut-, Lager-, Inventur-, Regional-, Sicherheits-, Preis- und Werbe- bis hin zu Blankoetiketten – die Bandbreite ist riesig. „Jeder baucht mal ein Etikett.“ Damit für jede Anwendung das passende Etikett mit der richtigen Klebekraft gefunden wird, werden verschiedene Oberflächenmaterialien mit unterschiedlichsten Klebern bevorratet. Die dazu benötigte Lagerhaltung war nur mit einem Neubau zu realisieren. Um sicherzustellen, dass der Kunde auch stets das für seinen Bedarf beste Etikett erhält, führt janßen contect bei kniffligen Aufgaben vor dem Druck umfassende Etiketten-Tests durch und erstellt entsprechende Probedrucke.

IT aus Leidenschaft


Perfekte Lösungen für die Kunden zu finden war schon in den Anfangsjahren des Unternehmens das vorrangige Ziel der Firma. Zunächst zählten jedoch keine Etiketten zum Produktportfolio. „Mein Vater gründete die Straelener Computer Systeme 1991 als Nebengewerbe, um Software sowie PCs zu verkaufen und zu warten. Angefangen sind wir somit als klassische Garagenfirma“, verrät der Filius, der die Arbeit seines Vaters schon als Kind interessiert verfolgte. Entsprechend ging sein Berufswunsch in diese Richtung: „Ich wollte praktisch im IT-Bereich arbeiten und absolvierte eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Mein Ziel war es, aus dem Geschäft meines Vaters ein Vollgewerbe zu machen.“ Und tatsächlich gelang es ihm mit Mut und Leidenschaft, den Betrieb kontinuierlich zu vergrößern und das Angebotsspektrum stetig auszubauen. Heute ist die Straelener Computer Systeme GmbH mit ihren acht Mitarbeitern gefragter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um Informations- und Kommunikationstechnologie.
Es werden sowohl Kleinbetriebe als auch große Firmen mit bis zu 100 Arbeitsplätzen betreut. Ob der Kunde nur die reine EDV-Hardware wie PC, Notebook oder Drucker benötigt, Unterstützung bei der Planung, Installation und Wartung seiner IT-Infrastruktur wünscht oder eine neue zukunftssichere Telefonanlage installieren lassen möchte – janßen contect hält für jede Aufgabe die richtige Lösung bereit. Sogar Internet-Zugangsdienste sowie Web- und Server-Hosting gehören zum Portfolio. „Unseren Kunden bieten wir eine Rundumbetreuung von der Inbetriebnahme der Geräte über die Wartung bis hin zur Behebung von Internetstörungen an; für jeden Bedarf schnüren wir individuelle Pakete“, erklärt Janßen. „Der Auftraggeber erhält alles aus einer Hand, sodass er sich zurücklehnen kann und sich um nichts kümmern muss.“

IT-TK im Wandel


Insbesondere mit der Kombination aus IT- und TK-Leistungen hebt sich das Unternehmen von der Konkurrenz ab – vor allem, weil die Verschmelzung dieser Bereiche immer weiter voranschreitet. „Beide Gebiete unterliegen einem Wandel: In der Telekommunikationsbranche ist derzeit vor allem das Thema All-IP in aller Munde, das bei unseren Kunden zahlreiche Fragen aufkommen lässt. Wir stehen bereit, um über Änderungen aufzuklären, notwendige Maßnahmen zu ergreifen oder Möglichkeiten aufzuzeigen.“ Im IT-Bereich gewinne insbesondere die Cloud zunehmend an Bedeutung. „Der Vorteil liegt auf der Hand: Man kann überall arbeiten und selbst unterwegs auf wichtige Dokumente zugreifen.“ Auch in diesem Bereich offeriert die Firma spannende Lösungen. Bedingt durch neue Schadsoftware werden darüber hinaus die Anforderungen an die IT-Sicherheit immer größer. Ziel von janßen contect ist es daher, dem Kunden eine sichere und zukunftsfähige IT-Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, die den neuen Herausforderungen gewachsen ist.
Als Partner zahlreicher Sicherheitsfirmen und u.a. als einer von circa 50 Securepoint-Premium-Partnern ist die Firma in diesem Bereich sehr gut aufgestellt. „Wichtig ist uns, dass wir eine Sprache sprechen, die unsere Kunden verstehen. Wir wollen dem Kunden einen Mehrwert schaffen, indem die IT-Anlage und/oder TK-Anlage nachhaltig leistungsfähig und funktionstüchtig gehalten wird. Der Arbeitsprozess soll im Falle einer Störung so schnell wie möglich wieder störungsfrei fortgesetzt werden können – und zwar durch eine Lösung, die eine Wiederholung des Problems auf absehbare Zeit ausschließt. Dazu zählt u.a. das ‚Proaktive Management‘, mit dessen Hilfe Computer-Probleme schon erkannt und behoben werden können, bevor sie zu Schäden führen“, erläutert Raimund Janßen. Die Experten von janßen contect erkennen durch den Einsatz dieser Software Fehler und Probleme im Vorfeld. Ist das Back-up schadhaft? Der Virenscanner aktuell? Oder haben Sie zu wenig Speicherplatz bei hohem Datenaufkommen? Das managt janßen contect für den Kunden. Nach dem Motto: „Agieren statt reagieren!“

Neuer Standort, neuer Name


Seit 25 Jahren bietet die Straelener Computer Systeme GmbH ausgereifte Lösungen für die verschiedensten Bereiche an. Aber Expansion braucht nicht nur Wissen, sondern auch Platz: für Beratung, Verkauf, Werkstatt und Lager. In modernen Räumlichkeiten sind nun alle Unternehmensbereiche auf über 600 Quadratmeter an einem Ort vereint – um den Kunden alles aus einer Hand zu bieten, um übergreifend zu beraten und um dem Kunden die Orientierung zu erleichtern. Das sind auch die Gründe für den neuen Markenauftritt: Die SCS Straelener Computer Systeme GmbH bleibt bestehen! Nur der Auftritt wird moderner, aufgeräumter und der Name ändert sich zu „janßen contect“. Die Entwicklung der Firma ist noch lange nicht am Ende: Raimund Janßen tüftelt schon fleißig an neuen Angeboten für seine Kunden. In naher Zukunft soll u.a. ein Online-Shop für Büromaterialien entstehen. Zudem können Kunden eine „Flatrate“ buchen, bei der sie einmal im Jahr einen festen Betrag zahlen, der alle Leistungen beinhaltet. Um die Anforderungen der Zukunft meistern zu können, will janßen contect zeitnah zwei weitere Techniker einstellen. Bei all den Neuerungen wird sich eines aber nicht ändern: „Wir bleiben weiterhin lokal verwurzelt und kommunizieren auf einer persönlichen Ebene. Ziel ist es, die Kunden anständig und ehrlich zu beraten“, so Raimund Janßen.

Post

Gronau
Friedrich-List-Allee 61 41844 Wegberg
Telefon: 02432/93302-0 Telefax: 02432/93302-20
Email: info@gronau-bau.de
Internet: www.gronau-bau.de/

Ausgabe 06/2016