Image
Hartmut Schmitz, Hauptgeschäftsführer Unternehmerschaft Niederrhein

Qualifikation statt Quote

Unternehmerschaft zur Frauenquote



Der Bundestag hat die Geschlechterquote in Führungspositionen deutscher Unternehmen beschlossen. „Fakt ist, dass die meisten Führungspositionen in Unternehmen von Männern besetzt sind“, äußert sich dazu Hartmut Schmitz, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein. „Offen bleibt allerdings die Frage, ob eine verpflichtende Quote ein Umdenken einleiten kann. Oder ob sie nicht vielleicht sogar kontraproduktiv ist. Frauen, die Führung anstreben, wollen Anerkennung – aber keine gesetzlich verordnete. Und wir erfahren im Gespräch mit Unternehmern, dass ein selbstverständlicher und selbstbewusster Umgang von und mit Frauen und Männern auf mehr Akzeptanz trifft als das Bestreben um die Erfüllung einer Quote“, so Hartmut Schmitz. Aus unternehmerischer Sicht ist der Gesetzentwurf ein Eingriff in die Rechte der Anteilseigner. Grundsätzlich sollte das entscheidende Kriterium für die Besetzung einer Führungsposition die Qualifikation sein.         

Ausgabe 03/2015