Image
(Foto: ©Torbz – stock.adobe.com)
Anzeige

Expertise für die Verwaltung Ihrer Kapitalanlagen

Gesamtlösungen für den Kapitalanlageprozess aus dem Hause FACT Informationssysteme & Consulting AG.



In Zeiten niedriger Zinsen, unsicherer Finanzmärkte und alternativer Anlagemöglichkeiten gehört die korrekte Abbildung von Kapitalanlagen mit ihren technischen und rechtlichen Anforderungen zu den komplexesten Prozessen der Finanzbranche. Nicht umsonst unterliegt ihre Verwaltung der Aufsicht von BaFin oder Bundesbank und ist zudem stetig neuer nationaler und europäischer Regularien unterworfen. Gut beraten ist an dieser Stelle jeder, der sich von Excel-Tabellen lösen kann und einen kompetenten Partner an seiner Seite hat. Ein solcher Partner ist die FACT Informationssysteme & Consulting AG. Das Unternehmen vom Niederrhein ist seit über 20 Jahren einer der führenden Anbieter von Softwarelösungen für den gesamten Kapitalanlageprozess.
Neben Dienstleistungen wie Software-Implementierung, Prozessberatung, Business-Process-Outsourcing und IT-Infrastrukturbetrieb umfasst das Portfolio die drei Anwendungen FIRST, FLEXTAX und XFIL sowie die beiden Plattformlösungen FIN RP und FIN XN. Es richtet sich primär an Versicherer, Kapitalverwaltungsgesellschaften, Familiy Offices, Pensionskassen, Versorgungswerke, Banken sowie Stiftungen. Als Teil der Software AG profitiert das Unternehmen vom IT-Know-how der global agierenden Muttergesellschaft und kann sich mit seinen Fachexperten ganz auf die Kernkompetenz, die Entwicklung von Softwarelösungen für die Verwaltung von Kapitalanlagen, konzentrieren.

Modulare Standardsoftware und Plattformlösungen


Das Herzstück ist die modular aufgebaute Software FIRST. Diese stellt umfassende Lösungen für Bestandsführung, Bilanzierung, Meldewesen, Controlling, Performancemessung, Planung und Riskmanagement von Kapitalanlagen zur Verfügung. Der Leistungsumfang des Basismoduls umfasst Stammdatenverwaltung und Bestandsführung sowie Modelle zur Abbildung modulübergreifender Problemstellungen aus den Bereichen Finanzmathematik, Bewertung und Bilanzierung. Auch bietet das Modul ein Framework für ETL-Prozesse und eine umfassende Berechtigungsverwaltung. Eine große Bandbreite an weiteren Modulen, wie bspw. FIRST CO (Controlling), erweitert die Softwarelösung je nach gewünschter Kundenanforderung. Das Besondere an der Software FIRST ist die rechtliche, ordnungsgemäße und termingerechte Bilanzierung nach HGB, IFRS 9 oder einer anderen Rechnungslegungsvorschrift. Für jede der genannten Rechnungslegungsvorschriften werden verschiedenste Kennzahlen und Daten zur Auswertung von Kapitalanlagen ermittelt und dem Anwender bereitgestellt.
Weitere Tools im Werkzeugkasten der FACT sind XFIL und FLEXTAX. FLEXTAX ist eine integrierte Systemlösung für die steuerrechtlichen Anforderungen an Investmentfonds. Sie ermöglicht es, diese ordnungsgemäß, termingerecht und automatisiert zu ermitteln und zu dokumentieren. XFIL ist eine in XML definierte Sprache zur einheitlichen Übertragung von Kapitalanlageinformationen. Die Schnittstelle reduziert den Abstimmungsbedarf zwischen Investor und Verwalter und bietet umfangreiche Validierungs- und Abgleichsmöglichkeiten. Zu den transportierbaren Kapitalanlagedaten gehören auch die für die Versicherungsgesellschaften wichtigen Solvency II-Informationen.
Die Basis für die Erfüllung der Solvency II-Anforderungen stellt die Fondsdaten-Plattform FIN XN dar. Der Plattform-Dienst ermöglicht Versicherern seit 2015 eine fristgerechte Beschaffung qualitätsgesicherter Fondsdaten verschiedenster Gesellschaften von einer zentralen Quelle. Das neueste Produkt der FACT ist FIN RP, eine Servicelösung für die automatisierte Erstellung von druckreifen Jahres- und Halbjahresberichten für Investmentfonds. FIN RP rundet mit seinen auf die Bedürfnisse von Kapitalverwaltungsgesellschaften spezialisierten Leistungsmerkmalen das Leistungsspektrum der FACT ab.
Ob internationaler Versicherungskonzern oder regionale Versorgungseinrichtung, die FACT versteht Ihre Herausforderungen. Sie erhalten die optimale Kombination aus Produkt und Expertise für die Administration Ihrer Kapitalanlagen.

Ausgabe 09/2017