Image
Steuerberater & Fachberater für internat. Steuerrecht Thorsten Schellenberg
Anzeige

Erfolg und Verantwortung

„Großer Preis des deutschen Mittelstandes“.



Für ihre beispiellose Unternehmensentwicklung, ihre Innovationsorientierung und ihr Engagement für die Region wurde die Neusser Steuer- und Wirtschaftskanzlei KBHT jetzt als Finalist im „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“ ausgezeichnet.  
Knapp 5.000 Unternehmen waren für den von der Oskar-Patzelt-Stiftung ins Leben gerufenen „Großen Preis des deutschen Mittelstandes“ für das Jahr 2017 nominiert, davon 429 in Nordrhein-Westfalen. Eines der elf in unserem Bundesland ausgezeichneten Unternehmen ist KBHT Kalus + Hilger, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Rechtsanwälte. Dabei konnte KBHT in den wichtigen Kategorien „Gesamtentwicklung des Unternehmens“, „Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen“, „Innovation“, „Engagement in der Region“ und „Service und Kundennähe“ punkten. „KBHT versteht die Kunst, alle Instrumente der Unternehmensentwicklung zu spielen. Gute und effiziente Ausbildung sichern die Spezialisten von morgen“, hieß es u.a. in der Laudatio zur Preisverleihung.

Nummer eins am Niederrhein und Top-Steuerkanzlei bei FOCUS-Money


Auch wenn die KBHT-Partner selbst nicht mit ihrer Auszeichnung gerechnet hatten, ist die Entscheidung der Jury für Brancheninsider nicht ganz überraschend: In 25 Jahren vom Einmannbetrieb zur Nummer eins am Niederrhein – mit sechs Standorten (Neuss, Bergheim, Bonn, Düren, Erkrath und Leverkusen), knapp 150 Mitarbeitern und 15 Millionen Euro Umsatz. Das ist sicher eine außergewöhnliche Erfolgsstory. Nicht nur nach Meinung der Juroren ist diese beispiellose Expansion auf eine „brillante Strategie, Gespür für den Markt und Offenheit für Technologie und Innovationen“ zurückzuführen. Denn KBHT hat es geschafft, sich als Ansprechpartner in allen Lebenslagen – sowohl für die regionale Wirtschaft als auch für nationale und internationale Mandanten – zu etablieren. Deshalb wurde KBHT auch von FOCUS-Money 2017 bereits zum neunten Mal in Folge als Top-Steuerkanzlei ausgezeichnet. „Wir haben uns bewusst nicht auf einzelne Fachgebiete oder Branchen spezialisiert“, erklärt Kanzlei-Partner Thorsten Schellenberg. „Wir arbeiten mit der gleichen Kompetenz und Begeisterung für Einzelunternehmer wie für börsennotierte Konzerne.“

Beratung und Innovation


Dabei geht es für die Partner des mittelständischen Unternehmens vor allem darum, sich als innovativer Beratungsdienstleister zu positionieren. „Bei uns macht Beratung etwa 50 Prozent der erbrachten Leistungen aus“, so Schellenberg. „Wir wollen unseren Mandanten vor allem bei ihrer erfolgreichen Unternehmensentwicklung helfen und empfehlen, die Erfassung betriebswirtschaftlicher Zahlen weitgehend zu digitalisieren. So können sich Unternehmer und Manager auf ihre originäre Aufgabe fokussieren: strategische Entscheidungen für die Zukunft zu treffen.“ Die Preiskategorie „Innovation“ erfüllt KBHT somit auch ohne Frage. Und auch das Engagement für die Region wird von KBHT sehr ernst genommen.

Verantwortung für die Zukunft


Das beginnt mit der großen Zahl der im Unternehmen angebotenen Ausbildungsplätze und endet noch lange nicht beim Einsatz für die Integration junger Geflüchteter. „Eine gute Ausbildung zu bekommen ist ein wichtiges Fundament für beruflichen Erfolg“, ist Thorsten Schellenberg überzeugt. „Dabei möchten wir junge Menschen unterstützen, egal, ob sie am Niederrhein oder in Syrien geboren sind. Ein Beispiel dafür ist das duale Studium ‚Steuern und Wirtschaftsprüfung‘, das wir in Kooperation mit der Hochschule Niederrhein anbieten. Ein anderes Beispiel ist unser Engagement für Projekte wie ‚Kompass D‘, durch das wir ‚Neu-Neusser aus fernen Ländern‘ helfen, in Deutschland anzukommen. Wirtschaftlicher Erfolg und soziale Verantwortung gehören für uns eindeutig zusammen.“

Ausgabe 08/2017