Image
für „Erfolgreiches Arbeitgebermarketing“ aus

„Unternehmen müssen Attraktivität ausstrahlen!“

Südwestfalen Agentur verleiht GEDIA Automotive Preis für „erfolgreiches Arbeitgebermarketing“



Ein Blick auf den südwestfälischen Arbeitsmarkt zeigt: Bewerber können sich zunehmend aussuchen, bei wem sie arbeiten möchten. Für Unternehmen heißt das: Positiv auffallen, bitte. Denn wer als attraktiver Arbeitgeber einen guten Ruf hat, kann seine offenen Stellen deutlich leichter besetzen. Um anderen Unternehmen Orientierung zu bieten und einen Fokus auf das Thema Arbeitgebermarketing zu richten, verlieh die Südwestfalen Agentur deswegen kürzlich in Iserlohn einen Sonderpreis für „Erfolgreiches Arbeitgebermarketing“. Der Gewinner: Die GEDIA Automotive Group aus Attendorn.

Mit weltweit 3.800 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 500 Millionen Euro in 2016 hat sich GEDIA als starker Zulieferer von 15 internationalen Automobilherstellern positioniert. In einem intensiven Prozess ist es GEDIA gelungen, gezielt am sogenannten „Employer Branding“ zu arbeiten. Der Automobilzulieferer aus Attendorn hat einen gut durchdachten Employer Branding Prozess aufgestellt, der alle Bereiche von Analyse über Strategie bis hin zu den Maßnahmen und der Erfolgsmessung abdeckt. Ein besonderer Schwerpunkt innerhalb der Marketingstrategie von GEDIA liegt zudem auf den Auszubildenden. Mit einem Azubi-Blog auf der Webseite, Präsenz auf Social-Media-Kanälen und einem Ausbildungs-Flyer und einem dazu passenden Film sowie diversen Angeboten für Schüler der ortsansässigen Schulen wird diese Zielgruppe angesprochen. Darüber hinaus können die Azubis auch durch die Teilnahme an Auslandsprogrammen die Internationalisierung des Unternehmens selbst erleben und dabei wichtige Erfahrungen sammeln. „Besonders überzeugt hat uns der umfassende Ansatz von GEDIA einerseits und die messbaren Resultate andererseits“, so Maria Arens, die als Key Account Managerin in der Südwestfalen Agentur GmbH den Auswahlprozess für den Sonderpreis geleitet hat.

Die Südwestfalen Agentur führt im Auftrag von Wirtschaft und Politik der Region Regionalmarketing durch und zieht damit die Aufmerksamkeit von potenziellen Kandidaten und Bewerbern auf die Arbeitgeber in Südwestfalen. Das klare Ziel: Fachkräftesicherung. „Doch es geht nicht nur um Werbung für die Region“, so Marie Ting, Leiterin des Regionalmarketings bei der Südwestfalen Agentur. „Denn wenn wir erfolgreich Werbung für die interessanten Job-Perspektiven in Südwestfalen machen möchten, dann müssen auch die Unternehmen selbst eine gewisse Attraktivität ausstrahlen. Und das geht am besten, wenn man sich als Unternehmen ernsthaft der Frage widmet, wofür man eigentlich als Arbeitgeber steht, und wie man das glaubhaft und pfiffig vermitteln kann.“

Eigene Mitarbeiter sind größter Schatz – geradein Südwestfalen

Noch ist in Südwestfalen das Thema bei weitem nicht überall angekommen: Die Unternehmenslandschaft in Südwestfalen ist von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt, die im produzierenden Gewerbe im B2B-Bereich, in Branchen wie Metallverarbeitung, Maschinen- und Anlagenbau oder als Automobilzulieferer tätig sind. Obwohl die Firmen erfolgreich sind, sind sie bei Arbeitnehmern oft nicht über die Orts- oder Kreisgrenze hinaus bekannt. Die Südwestfalen Agentur bietet zur Unterstützung der Unternehmen Arbeitgebermarketing-Trainings an, in denen Basis-Wissen und konkrete Tipps erlernt und umgesetzt werden können. Das Ziel: Die Unternehmen sollten durch Arbeitgebermarketing-Aktivitäten und mit einem abgestimmten Employer Branding-Prozess auftreten und sichtbar werden. „Doch noch haben viele Unternehmen nicht die Zeit, Energie oder auch die Motivation gefunden, sich dem Thema wirklich anzunähern“, erläutert Ting. Umso wichtiger sei es, mit dem Sonderpreis Orientierung zu geben.

Ausgabe 09/2017